shopify
stats
UWG
Unabhängige Wählergemeinschaft Raesfeld

von -
0
UWG Raesfeld-Erle – Begegnungen und Handel in Raesfeld fördern!

pd. Wichtige Themen erfordern rasches und intensives Handeln. Darum trafen sich nur zwei Stunden nach der letzten Sitzung des Planungsausschusses, Fraktion und Mitglieder der UWG.

Die Aufstellung eines Bebauungsplans für den Ortskern von Raesfeld war das dominierende Thema.Alle Anwesenden begrüßten den Beschluss und unterstrichen, dass dies ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sei, dass ihm aber jetzt auch rasch Taten folgen müssen.

von -
0
Etat-Rede des Fraktionsvorsitzenden der UWG Raesfeld-Erle – Haushalt 2017

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren der Verwaltung, des Rates und der Presse, liebe Bürgerinnen und Bürger!
Die schlechte Nachricht vorweg – die UWG-Rede sollte in diesem Jahr kurz und knackig werden – hat nicht geklappt! Leider fallen dennoch einige Themen komplett heraus, die aber erfahrungsgemäß innerhalb der Haushaltsberatungen kaum Beachtung finden, was sehr schade ist, denn über das Jahr beschäftigen wir uns natürlich mit einem mannigfaltigen, kommunalen Programm. Wir wollen in der Haushaltsberatung aber keinen Arbeitsnachweis ablegen.

von -
0

(pd). Auch in diesem Jahr führte die Pätjestour der UWG Raesfeld-Erle durch Raesfeld und Erle um gemeinsam die baulichen Veränderungen in der Gemeinde zu erkunden. Der Start der Tour führte entlang der zur Zeit im Bau befindlichen Dorstener Straße. Im ersten Teilabschnitt konnte man schon deutlich die Konturen des künftigen Aussehens der neu gestalteten Straße erkennen. Weiter ging es durch das mittlerweile fast vollständig bebaute Neubaugebiet Stockbreede.

von -
0

Am 10.1. fand der nun bereits traditionelle Neujahrsempfang der UWG Raesfeld-Erle in Drostes Festhalle statt.

Wolfgang Warschewski, Vorsitzender der UWG begrüßte die Gäste. Er erinnerte daran, dass innerhalb des letzten halben Jahres Henk van Hulst (ehemals VVWehl), Maria Koller und Arnulf Koller verstorben waren. Alle drei waren der UWG sehr eng verbunden. In seiner anschließenden Ansprache dankte der er den Ausrichtern der letztjährigen Pättgestour.

Ein großes Thema war an diesem Abend die Unterbringung von Flüchtlingen in der Gemeinde.

Dem Haushaltentwurf für 2016 hat der Gemeinderat Raesfeld am Montagabend einstimmig zugestimmt.

Was hier auf die Gemeinde zukommenden Belastungen im kommende Jahr anbelangt, mussten alle Fraktionen eine „bittere Pille“ schlucken.

Insgesamt soll 1 Million Euro für die Beschaffung und den Kauf von Wohnunterkünften für Flüchtlinge bereitgestellt werden.

von -
0

Bei der Delegiertenversammlung der Kreis UWG konnte Wolfgang Warschewski Delegierte aus allen Ortsvereinen begrüßen. Im Rückblick wurde die zurückliegende Kommunalwahl noch einmal kritisch betrachtet. Erfreulich die Jubiläen in diesem Jahr, 50 Jahre besteht die UWG Legden und je 40 Jahre die UWGs in Schöppingen und Vreden!

von -
0

Zum Start ins neue Jahr trafen sich 50 Mitglieder und Freunde der UWG-Raesfeld-Erle zum Neujahrsempfang in der Festhalle Droste.
In geselliger Runde wurde beim Frühstück die Gelegenheit geboten, Rück- und Vorschau zu halten und das neue Jahr 2015 kritisch unter die Lupe zu nehmen.

von -
0

Haushaltsreden zur Verabschiedung des Haushaltes 2014 von den Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Tünte CDU, Klaus Rybarczk SPD und Holger Lordieck Bündnis90/DieGrüne n.

CDU will Raesfeld`s Zukunft aktiv mitgestalten
Ausführungen des CDU Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Tünte zur Verabschiedung des Gemeinde-HH für das Jahr 2015 am 15.12.2014

von -
0

Am vergangenen Wochenende traf sich die UWG Raesfeld-Erle zur Beratung über den vorliegenden Haushaltsentwurf bei ihrem Fraktionsvorsitzenden Rupert Koller. Eines der Schwerpunktthemen waren die geplanten Steuererhöhungen . In den Vergangenen Jahren wurden Steuererhöhungen jeweils mit der Ankündigung von Defiziten im Haushaltplan gerechtfertigt.

UWG Raesfeld

So auch dieses Mal. In der Vergangenheit hatten sich die düsteren Prophezeiungen nie bewahrheitet. Auch diesmal nicht? Bürgermeister Grotendorst und sein Mitarbeiter Thomas Greving beantworteten im Zuge der Beratungen Fragen rund um den Haushaltsentwurf und stellten die Gesamtlage der Finanzierung der Gemeinde Raesfeld dar.

von -
0

Einbrüche in der Gemeinde Raesfeld

Die Zahl der Einbrüche mit Diebstahl und Sachbeschädigung ist in den vergangenen Wochen, wie der Tagespresse zu entnehmen ist und war, wieder stark angestiegen.

Bereits vor einigen Monaten hatten wir das Bedürfnis der Bürger nach größerer Aufmerksamkeit der Gesetzeshüter an die Gemeindeverwaltung gerichtet. Da sei man nicht der richtige Ansprechpartner. Für Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung sei natürlich die Polizei zuständig. Eine spärliche Polizeipräsenz in der Gemeinde wurde dabei aber auch festgestellt.

Der Staat hat die Aufgabe seine Bürger zu schützen. Diese Aufgabe wurde der Polizei übertragen. Die Polizei wird aber leider mangelhaft ausgerüstet und ist nachweislich zu stark unterbesetzt um den Schutz der Bürger angemessen zu gewährleisten. Es ist Aufgabe der Politik dies zu ändern. Dazu fordern wir alle politischen Gremien und Entscheidungsträger auf.

von -
0

Einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro überreichte die UWG (unabhängige Wählergemeinschaft) Raesfeld dem TSV Raesfeld für den neuen Kunstrasen-Rasenplatz. Auf der letzten Jahreshauptversammlung der UWG Raesfeld-Erle hatten die Mitglieder der UWG spontan eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Der dabei gesammelte Betrag wurde durch die UWG Raesfeld-Erle auf einen Betrag von 1000 € aufgestockt.

IMG_1139 (640x427)
UWG spendete für Kunstrasen Raesfeld

Der Sportverein „TSV Raesfeld“ ist vor einiger Zeit an die Gemeinde mit der Bitte herangetreten, doch einen Kunstrasenplatz zu bauen. Ein Projekt, wie der Bürgermeister Andreas Grotendorst zugibt, zu groß und zu teuer, um alleine von einem Verein getragen zu werden. Das Finanzvolumen liegt bei 400.000 bis 500 000 Euro. „In Raesfeld wird ehrenamtliches Engagement sehr groß gehalten und der Verein leistet eine sehr wertvolle Jugendarbeit. Aus diesem Grunde sind wir auf der Suche, in welcher Form und in welcher Höhe sich der Verein daran beteiligen kann, und wie die weiteren Schritte für so ein Bauvorhaben sind, und wie Spenden generiert werden können“, so Grotendorst.

von -
0

Raesfelder Nachtbus – Haushaltsansatz 2014,

Den Wunsch, einen Nachtbus als Eventbus für die Gemeinde Raesfeld einzuführen , ist aus aktuellem Anlass wieder von der UWG-Fraktion neu aufgekommen worden. In einigen Gemeinden des Kreises Borken wird das System erfolgreich eingesetzt. Der Nachtbus der Gemeinden Reken und Heiden z.B. fährt an Wochenenden interessierte Personen im Wechsel zu verschiedenen Diskotheken bzw. zum Dorf Münsterland nach Legden und wieder zurück. Die Fahrten sind kostenpflichtig, jedoch nicht kostendeckend.

Nachdem der Regierungspräsident Prof. Klenke in Raesfeld die Urkunde der neuen Bürgerstiftung überreicht hatte, kam der Münsteraner zu einem abschließenden Pressegespräch nach Erle.

IMG_6934 (640x319)

Die Gemeindespitze sowie die Gemeindepolitiker nutzten den Besuch des Regierungspräsidenten, um Zukunftsthemen und die gegenwärtige Gemeindesituation anzusprechen.

von -
0

Am 5.01.2014 fand der mittlerweile traditionelle Neujahrsempfang der UWG Raesfeld-Erle statt. Der Vorsitzende Wolfgang Warschewski gab einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Er hob dabei besonders das Freundschaftstreffen mit der UWG Dömitz und der VV Wehl (NL) im vergangenen Spätsommer und die Informationsveranstaltung gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Gegen die Dichtigkeitsprüfung von privaten Abwasserkanälen“ hervor. Als Ausblick für das Jahr 2014 sah er die geplanten Aktivitäten im Hinblick auf die anstehenden Kommunalwahlen als die wichtigsten anstehen.

Ruppert Kolle UWG beim Neujahrsempfang
Ruppert Koller UWG beim Neujahrsempfang

Der Fraktionsvorsitzende Rupert Koller befasst sich in seiner Ansprache mehr mit den politischen Aktivitäten der UWG.

von -
0

Am 15.12.2013 hat sich die UWG Raesfeld-Erle bei Droste getroffen um die personellen Weichen für die Kommunalwahl 2014 zu stellen. Es wurden folgende Kandidaten für die Wahlbezirke gewählt:

171213Kandidaten UWG (640x358)

Georg Baumeister, Gerd Nachtigall, Markus Loker, Richard Temminghoff, Barbara Bietenbeck, Rupert Koller, Johannes Lülf, Petra Nagel, Franz Droste, Agnes Mümken, Norbert Klanke, Elisabeth Fischbach, Sabrina Warschewski und Wolfgang Warschewski

Auf die Reserveliste wurden gewählt

Rupert Koller, Wolfgang Warschewski, Barbara Bietenbeck, Georg Baumeister, Elisabeth Fischbach, Johannes Lülf, Petra Nagel, Gerd Nachtigall, Norbert Klanke, Franz Droste, Sabrina Warschewski, Agnes Mümken, Richard Temminghoff und Bodo Wachtmeister.

Im Anschluss an die Wahlen wurde noch intensiv über das Thema Dichtheitsprüfung von privaten Abwasserkanälen diskutiert. Die UWG lehnt die Prüfung ganz deutlich ab, da eine Verunreinigung des Grundwassers durch kleinere Leckagen in den Rohrleitungen keineswegs wissenschaftlich bewiesen ist. Hier zeigt die Landesregierung Aktionismus, den der Bürger bezahlen muss.

 

von -
1

Logo UWG RaesfeldIn einem Brief an den Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld bittet die UWG Raesfeld-Erle um Stellungnahme zum Schutz vor Haus- und Wohnungseinbrüchen sowie zur Sperrmüllabholung.

Mit Sorge beobachtet die UWG-Fraktion die erhöhten Einbrüche und fordert mehr Sicherheit für Raesfelder Bürger.

502969_web_R_by_Rike_pixelio.deIn dem Brief heißt es:

Die Zahl der Einbrüche bei Wohnhäusern, Wohnungen und Gewerbeobjekten nimmt scheinbar weiter zu, leider auch bei uns in Raesfeld. Die Aufklärungsquote ist bedauerlicherweise erschreckend gering.

HEIMATREPORT.TV

video

0
Sechs Bewerber an der Erler Vogelstange 2017 - und nur einer ist es geworden. Wie immer. Einmal im Jahr ist in Erle Schützenfest. Eigentlich nichts...