shopify
stats
SPD
SPD Gemeinde Raesfeld

von -
0
 Jahresauftakt der SPD Raesfeld/Erle/Homer mit Ehrungen

Zahlreiche Mitglieder und Freunde kamen zum Jahresauftakt 2017, unter ihnen als besonderer Gast
die Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte.

Foto v. l.: Elisabeth Lindenhahn, Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte, Vorsitzende Elke Rybarzcyk, Klaus Rybarczyk und Herbert Meyer.

von -
0
SPD-Bundestagsabgeordnete erfreut über steigende Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

(pd). Die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse von Menschen mit Behinderung steigt.  In NRW gingen laut aktueller Statistik der Bundesagentur für Arbeit Ende 2014 mehr als 238 000 schwerbehinderte Menschen einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nach. Dies bedeutet eine Steigerung um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

von -
0

(pd). Zum Thema Freihandelsabkommen hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete, Ursula Schulte am 11.Oktober 2016 ihren Parteikollegen Dirk Wiese, MdB zu einer Fraktion-vor-Ort Veranstaltung ins Burghotel Pass eingeladen. Dirk Wiese ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages und hier Berichterstatter zum Thema Freihandelsabkommen. Mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung von Ursula Schulte gefolgt und haben sich rege an der Diskussion beteiligt. 

von -
0
SPD-Bundestagsfraktion sucht Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten

(pd). Die SPD-Bundestagsfraktion ist wieder auf der Suche nach Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten für das diesjährige Planspiel Zukunftsdialog. Zum vierten Mal führt die SPD-Bundestagsfraktion in diesem Herbst das Planspiel Zukunftsdialog durch. An drei Tagen lernen 100 Jugendliche die Arbeit der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag hautnah kennen. Die Jugendlichen schlüpfen in die Rolle der Abgeordneten und erarbeiten spielerisch eigene Anträge zu wichtigen politischen Themen. Für eine realistische Abbildung der Arbeit der Abgeordneten wird auch in diesem Jahr eine eigene Planspiel-Redaktion mit Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten ins Leben gerufen.

von -
0

Raesfeld (pd). Die Vorsitzende Elke Rybarczyk begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und nahm die Ehrungen für langjährige Treue vor. Mit einem Blumenstrauss geehrt wurden Beate Gerwers für 45-jährige und Herbert Meyer für 30-jährige Mitarbeit (in Abwesenheit).

von -
0
Ursula Schulte – SPD –  im Gespräch mit Flüchtlingen

„Warten auf das Interview“

Der Bundestag entscheidet in den nächsten Wochen über das Asylpaket II. Dies nahm die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte zum Anlass und machte sich ein Bild von der Situation der Asylsuchenden in ihrem Wahlkreis. Dabei nutzte sie auch die Gelegenheit zu Gesprächen mit den Bürgermeistern und ehrenamtlichen Helfern.

von -
0

Am Donnerstag, 21.01.2016 um 20 Uhr lädt die SPD zur ersten offenen Vorstandssitzung im neuen Jahr in das Restaurant Brömmel-Wilms in Erle ein.
Themen sind u.a. Jahresplanung, Jahresauftakt, Flüchtlinge, etc.

Ein großes Thema war an diesem Abend die Unterbringung von Flüchtlingen in der Gemeinde.

Dem Haushaltentwurf für 2016 hat der Gemeinderat Raesfeld am Montagabend einstimmig zugestimmt.

Was hier auf die Gemeinde zukommenden Belastungen im kommende Jahr anbelangt, mussten alle Fraktionen eine „bittere Pille“ schlucken.

Insgesamt soll 1 Million Euro für die Beschaffung und den Kauf von Wohnunterkünften für Flüchtlinge bereitgestellt werden.

von -
0

Berlin/Kreis Borken. „Eine Flüchtlingskrise haben wir noch nicht, ich würde von Flüchtlingsströmen sprechen“: Diese Einschätzung vertrat jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer bei einem einstündigen Gespräch mit 50 Besucherinnen und Besuchern aus den Kreisen Borken und Steinfurt.

von -
0

Der SPD Ortsverein lädt zu einem Besuch der Akademie des Handwerks am 20. Mai 2015 ab 15 Uhr.
Treffpunkt ist der Schlosshof.
Eingeladen sind alle Interessierten. Kosten entstehen keine. Anmeldungen bis zum 15. Mai unter 02865/10265 oder unter k.rybarczyk@t-online.de

von -
0

In der Vorstandssitzung ist intensiv über die Positionen der SPD in der großen Koalition debattiert worden. Tenor ist Unzufriedenheit (Maut, Betreuungsgeld (Herdprämie), Flüchtlingsproblematik, Fracking, TTIP, CETA).

Wunsch der Mitglieder ist die Rückbesinnung auf Parteitagsbeschlüsse und Wahlaussagen. Zentraler Punkt in der Sitzung waren die Aktivitäten für die nächsten Wochen.

von -
0

Die SPD plant eine Besichtigung der Bäckerei Jägers in Borken. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Treffpunkt ist die Bäckerei Jägers in Borken, Landwehr 83 um 15 Uhr am 10.03.2015.
Um 16 Uhr ist die Besichtigung angesetzt.
Um 14.30 Uhr treffen sich alle diejenigen, die eine Fahrgelegenheit benötigen an der Ginsterstraße 58.
Kosten entstehen keine.
Anmeldungen bitte bis Sonntagnachmittag unter 02865/10265.

von -
0

Der SPD OV Raesfeld/Erle/Homer trifft sich heute,  Donnerstag, 26.02.2015 ab 20 Uhr im Hotel Niewerther Hof in Raesfeld zur offenen Vorstandssitzung im Februar.

Gern gesehen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger.

von -
0

Haushaltsreden zur Verabschiedung des Haushaltes 2014 von den Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Tünte CDU, Klaus Rybarczk SPD und Holger Lordieck Bündnis90/DieGrüne n.

CDU will Raesfeld`s Zukunft aktiv mitgestalten
Ausführungen des CDU Fraktionsvorsitzenden Karl-Heinz Tünte zur Verabschiedung des Gemeinde-HH für das Jahr 2015 am 15.12.2014

von -
0

Ingrid Arndt-Brauer, SPD, MdB.Kreis Borken/Gronau (pd). Der Minister für Energie und Wirtschaft Sigmar Gabriel hat der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer jetzt in einem Schreiben zugesichert, dass eine mögliche Veräußerung von Anteilen von URENCO immer die Zustimmung der Bundesregierung erfordert. Bei einem Eigentümerwechsel müsse klargestellt sein, dass auch weiterhin nukleare Nichtverbreitung, Sicherung der Technologie und wirtschaftliche Solidität bei URENCO sichergestellt sein, so Gabriel.

Die Abgeordnete hatte sich an den Minister gewandt, nachdem sie erfahren hatte, dass die derzeitigen Anteilseigner ihre URENCO-Anteile verkaufen wollen. Gabriel bestätigte die Verkaufsabsicht. Sowohl die Regierungen der Niederlande und Großbritanniens, als auch die deutschen Anteilseigner E.ON SE und REWE AG seien an einer Veräußerung interessiert.

Die staatlichen Kontrollmöglichkeiten der Bundesregierung sind Bestandteil des 1970 von Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien unterzeichneten „Vertrages von Almelo“. Die Bundesregierung steht in regelmäßigem Austausch mit beiden Regierungen und den deutschen Anteilseignern, um auch bei einem Eigentümerwechsel zu gewährleisten, dass die Regelungen des völkerrechtlichen Vertrages durchgesetzt werden können.

Quelle: dbt/StellavonSaldern

 

 

von -
1

150px-SPD_logo.svg_Samstag, den 24. Mai 2014 startet die Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk zu einer kleinen Fahrradtour durch den Süden von Raesfeld.

Start ist um 10 Uhr in der Freiheit mit Schloss und Naturparkhaus. Weitere Stationen sind der Froschbrunnen und die Borkener Straße gegen 11.15 Uhr, der Komplex des betreuten Wohnens an der Gartenstraße gegen 12 Uhr, die Dorstener Straße gegen 12.30 Uhr und die Stockbreede mit der Lärmschutzwand gegen 12.45 Uhr. Das Ende wird gegen 13.30 Uhr erwartet.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen mitzufahren oder an den einzelnen Stationen, Informationen zu geben oder zu bekommen. Elke Rybarczyk und die anwesenden Wahlbezirkskandidaten werden die Anregungen gerne aufnehmen.

 

von -
0

Radeln mit der Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk in Erle.

Wer Lust und Laune hat der ist jederzeit herzlich willkommen. Das Treffen ist am Samstag, 17.05.2014 um 9.30 Uhr am Heimathaus in Erle.
Die 1. Station wird die Kreuzung B 224/Silvesterstraße/Suendarper Weg gegen 9.40 Uhr sein. Weiter geht es zur 2. Station: Kasernengelände/Heideweg gegen 10.15 Uhr. 3. Station: Hof Stegerhoff an der Marienthaler Straße gegen 11.15 Uhr, 4. Station: Femeiche/altes Pfarrheim gegen 12 Uhr, 5. Station: Erler Kirchring gegen 12.40 Uhr, Ende am Heimathaus in Erle gegen 13.15 Uhr.
Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Sonntag, 18.05.2014 ab 11.30 Uhr:Stammtisch mit der Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk im Restaurant Brömmel-Wilms in Erle am 18.05.2014 ab 11.30 Uhr.

Sprechen Sie mit der Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk über Vorstellungen wie Kommunalpolitik der Zukunft in Raesfeld, Erle und Homer gestaltet werden soll.
Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger.

von -
0

150px-SPD_logo.svg_Aus diesem Grund lud die Bürgermeisterkandidatin Elke Rybarczyk am Freitag, d. 25. April zu einer Informationsveranstaltung ein.

Treffpunkt war die Femeiche – gewählt als Symbol des Lebens.

Es kamen an die zwanzig interessierte Bürgerinnen und Bürger, darunter die SPD Bundestagsabgeordnete der SPD Ursula Schulte und der Landratskandidat der SPD Gerhard Ludwig.

Elke Rybarczyk beleuchtete das Thema „Fracking“ ausführlich von allen Seiten: gesetzliche Rahmenbedingungen, Zweck, Aufwand (Technik), Nutzen, Folgen und Gefahren. Ihre vorrangigen Ziele: sie möchte erreichen, dass die Öffentlichkeit weiterhin aufmerksam verfolgt, was diese hochriskante Technik der Erdgasgewinnung für die Menschen heute und die nachfolgende Generationen bedeuten kann und dass von Seiten des Bundes eine Änderung des bestehenden Bergrechtes vorgenommen wird mit der strikten Aufnahme einer Umweltverträglichkeitsprüfung.

Elke Rybarczyk beendete ihren Vortrag mit einem Zitat von Konrad Lorenz (Nobelpreisträger 1973): „Wir haben diese Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern sie von unseren Kindern nur geborgt.“

Die Zuhörer waren beeindruckt und formulierten im Anschluss an den Vortrag viele Fragen. Die anwesenden Politiker versuchten, Antworten zu geben. Sie stellten dabei die Positionen des Bundes, des Landes  NRW und des Kreises Borken dar. Eigentlich sind alle gegen das Fracking eingestellt, aber eine notwendige Änderung des Bergrechtes wird nur zögerlich angestrebt. Widerstand kommt vor allen Dingen von der CSU aus Bayern.

Scharf kritisierten die Zuhörer die mangelnde Information über das Fracking durch die Kreise, Städte und Gemeinden und forderten insbesondere die Politiker auf, sich nachdrücklich und ohne Kompromisse gegen Fracking auszusprechen und dafür Sorge zu tragen, dass das Bergrecht schnellstens geändert wird.

Elke Rybarczyk versprach, dass sie die Ängste und Forderungen der Zuhörer in ihrer Funktion als Lokalpolitikerin ernst nehmen werde.

Ausführlichere Informationen auf der Homepage der SPD unter www.spdraesfeld.de.

von -
1

Mit insgesamt 14 Ja- und drei Nein-Stimmen ist Elke Rybarczyk am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung der SPD im Saal Brömmel-Wilms als Bürgermeisterkandidatin in Raesfeld gewählt worden. Die Kandidatin stellte sich zur Wahl, weil es an der Zeit, wie sie in ihrer Einführungsrede meinte, für eine Frau im höchsten Amt in der Gemeinde sei.

Unter ihrem Wahlmotto „Ich werde gestalten und nicht verwalten“, möchte die 58-jährige Erlerin, dass alle Bürgerinnen und Bürger, Junge und Alte, Kranke und Gesunde – mit besonderem Blick auf Pflegebedürftigkeit und Pflegende sowie Behinderte und Nichtbehinderte – Menschen mit Migrationshintergrund, Wohlhabende und sozial Benachteiligte – ihr Dorf so lieben, wie sie selbst es in den vergangenen 18 Jahren lieben gelernt habe.

Glückwünsche für Elke Rybarczyk vom Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski
Glückwünsche für Elke Rybarczyk vom Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski

Für die Mutter von zwei Kindern bedeutet dies auch, dass sie sich um Familien in ihrer Vielfalt kümmern möchte. Sie fordert des weiteren Bildung für alle, Inklusion ja, aber bitte mit Verstand und Augenmaß. Darüber hinaus möchte sie auch die wirtschaftliche Entwicklung vorantreiben und so ortsnah Arbeitsplätze anbieten zu können.

von -
0

Die SPD möchte nicht zusehen, wie das alte Pfarrheim in falsche Hände gerät, verkauft wird oder sogar im Laufe der Jahre verfällt. Aus diesem Grunde stellt sie einen Antrag auf den Kauf des Pfarrheimes in Erle und die Bildung eines neuen Ansatzes von 115000 €. Die Begründung zu diesen Antrag ist:

Erler Pfarrheim

Das im Jahre 1790 gebaute Gebäude – eines der ältesten in der Gemeinde – hat für die Erler Bürgerschaft eine große geschichtliche und kulturelle Bedeutung. In Verbindung mit der Femeiche und der verschütteten Gräfte, die man in Teilen freilegen sollte, kann dieses Ensemble die touristische Attraktivität von ganz Raesfeld erhöhen. Über eine sinnvolle Nutzung des Gebäudes wäre dann zu reden, wenn die Existenz gesichert ist. Wichtig erscheint uns, dass keine Spekulanten das Gebäude erwerben, es abreißen lassen und durch kleinere Einheiten ersetzen.

Damit würde ein vorhandener Schutz für die Femeiche verschwinden. Sie wäre nicht nur dem Windeinfall ausgesetzt. Fachleute sagen, dass die Femeiche im Verlauf von 10 bis 20 Jahren irreparable Schäden erleiden würde.

Es hat sich schon eine Initiativgruppe gebildet, die den Erhalt des Pfarrheimes sichern will. Diese Gruppe hat sich auch schon Gedanken gemacht über eine sinnvolle Nutzung des Gebäudes.

Die Finanzierung des Kaufpreises sollte aus der Ausgleichsrücklage erfolgen oder aus dem zu erwartenden Ertrag aus den Grundstücksverkäufen im Kasernengelände.

Die SPD-Fraktion beantragt daher die  die Aufnahme des folgenden Antrags in die Tagesordnung der Hauptausschusssitzung vom 17. Februar 2014.

Klaus Rybarczyk

von -
0

Die SPD lädt ein zur offenen Vorstandssitzung nach Raesfeld am Donnerstag, 13.02.2014 um 20 Uhr in das Restaurant Epping.

Im Mittelpunkt der 1. Sitzung im Jahr 2014 stehen neben den obligatorischen Berichten die Vorbereitungen für die Kommunalwahl im Mai. Gefragt sind Vorstellungen, Ideen und Aktionen.

 

Nachdem der Regierungspräsident Prof. Klenke in Raesfeld die Urkunde der neuen Bürgerstiftung überreicht hatte, kam der Münsteraner zu einem abschließenden Pressegespräch nach Erle.

IMG_6934 (640x319)

Die Gemeindespitze sowie die Gemeindepolitiker nutzten den Besuch des Regierungspräsidenten, um Zukunftsthemen und die gegenwärtige Gemeindesituation anzusprechen.

von -
0

zum Endspurt im Bundestagswahlkampf richtet der OV Raesfeld/Erle/Homer am Freitag ab 16 Uhr bei Edeka in Erle und am Samstag ab 10 Uhr bei Rewe in Raesfeld je einen Informationsstand ein.

Mitglieder des Ortsvereins sind bereit mit den Bürgerinnen und Bürgern das Wahlprogramm der SPD zu diskuteren.

Am Freitag will auch die Bundestagskandidatin der SPD Ursula Schulte Rede und Antwort stehen.

Natürlich sind kleine Beigaben und Informationsmaterialien zu bekommen.

 

HEIMATREPORT.TV

video

0
Sechs Bewerber an der Erler Vogelstange 2017 - und nur einer ist es geworden. Wie immer. Einmal im Jahr ist in Erle Schützenfest. Eigentlich nichts...