shopify
stats
Tags Beiträge mit Tags "Verkehrsunfall"

Verkehrsunfall

von -
0
Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Reken auf der B 67

 

Reken (ots) – (fr). Am Montag, dem 02.01.17, befuhr ein 25 Jahre alter Mann aus Havixbeck gegen 08.30 Uhr mit einem Klein-Lkw (Pickup, Toyota Hilux) die B 67 aus Richtung Merfeld kommend in Richtung Borken. Zwischen den Anschlussstellen Reken/Gescher und A 31 geriet er nach dem bisherigen Ermittlungsstand nach links auf eine Schneematschanhäufung, die sich zwischen den Fahrstreifen gebildet hatte. Anschließend schleuderte der Pickup auf die Gegenfahrspur und wurde dort im Bereich der Beifahrerseite frontal durch einen entgegenkommenden VW Caddy erfasst, der durch eine 43-jährige Borkenerin gefahren wurde. Der Pickup schleuderte weiter in den Straßengraben und kam dort zum Stillstand.

von -
0

UnfallEin Mensch lebensgefährlich verletzt

Lembeck (pd). Gegen 09:15 Uhr kam es am heutigen Donnerstag auf der Rekener Straße im Ortsteil Lembeck zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Verlauf eine Person lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Die eingesetzten Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache, der Löschzüge Lembeck und Rhade sowie des Rettungsdienstes der Feuerwehr Dorsten, fanden folgende Lage vor: Ein Pkw war von der Fahrbahn abgekommen und vor einen Baum am Straßenrand geprallt. Aufgrund des Unfallmechanismusses wurde die Person, die sich alleine im Fahrzeug befand, schwer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Da der Zustand des Patienten eine patientenschonende Rettung nicht zuließ, wurde die Person mit einer Sofortrettung aus dem Unfallwrack befreit. Nach einer rettungsdienst- und notärztlichen Versorgung, wurde der 54-jährige aus dem Kreis Borken mit einem Rettungshubschrauber dem Universitätsklinikum Essen zugeführt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Rekener Straße (ab Heidener Straße) komplett gesperrt werden. Die Polizei hat die Arbeiten, im Zuge der Unfallursachenermittlung, vor Ort aufgenommen.

von -
0

Blaulicht-300x17211121Raesfeld (ots) – (dh) Am Mittwoch befuhr eine 21-jährige Frau aus Raesfeld gegen 15:30 Uhr mit ihrem Pkw den Entenschlatt vom Helweg kommend in Richtung Vennekenweg, um diesen geradeaus zu überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden 65-jährigen Autofahrer aus Raesfeld, der seinerseits den Entenschlatt aus Raesfeld kommend befahren hatte. Aufgrund der „Rechts-vor-Links-Regel“ hatte er Vorfahrt. Bei dem Unfall wurde die 21-Jährige leicht verletzt. Sie konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 28.000 Euro.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 12.06.2014  07:33 Uhr

von -
0
Blaulicht-300x172111211Raesfeld (ots) – (fr) Am Sonntag befuhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Raesfeld gegen 15.35 Uhr die Marbecker Straße in Richtung Borkener Straße. Er fuhr gegen einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäßen abgestellten Pkw, der durch die Wucht des Aufpralls auf den Gehweg geschoben wurde. Der 18-Jährige und sein 17-jähriger Beifahrer aus Raesfeld wurden leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 15.000 Euro. Der 18-Jährige gab an, kurz vor dem Unfall die Scheibenwaschanlage betätigt zu haben und von der Sonneneinstrahlung auf die nasse Scheibe geblendet worden zu sein.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 02.06.2014  12:57 Uhr

von -
0

BlaulichtRaesfeld (ots) – (dh) Am Donnerstag, 08.08.2013, befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Meerbusch um 14.45 Uhr die Bundesstraße 70 in Richtung Dorsten. Aus bislang unbekannten Gründen geriet er zwischen den beiden Kreisverkehren in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Auto einer 39-jährigen Frau aus Herten zusammen. Beide Personen sowie die 14-jährige Beifahrerin der Frau erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird mit etwa 15.000 Euro angegeben. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B 70 bis ca. 16.25 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte umgeleitet.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 08.08.2013  16:41 Uhr

Schermbeck (ots) – Am Samstag gegen 17.40 Uhr ereignete sich auf der Östricher Straße (L 463) im Schermbecker Ortsteil Gahlen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 44-jähriger Hamminkelner Verletzungen erlitt und der Verursacher flüchtete.

 Der Hamminkelner bog von der Maassenstraße nach links auf die L 463 in Richtung Dorsten ab. In der dann nach wenigen Metern folgenden Linkskurve kam ihm auf seiner Fahrspur ein unbekannter Pkw entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der 44-Jährige aus. Er verlor dabei jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte nach Überqueren des angrenzenden Geh-/Radweges frontal gegen die Leitplanke. Anschließend drehte sich der Pkw und schlug dann mit dem Heck in die Planke ein, bevor er zum Stehen kam.

 Der 44-Jährige erlitt Verletzungen und musste nach Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Dorstener Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

 Der bislang unbekannte Fahrer des entgegenkommenden Pkw, bei dem es sich um einen blauen VW Golf gehandelt haben könnte, setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Eine Fahndung verlief bislang erfolglos. Die polizeilichen Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, zum flüchtigen Fahrer bzw. zu dem von ihm benutzten Pkw bitte an die Polizei in Hünxe, Tel.: 02858 / 91810-0.

 

von -
0

Schermbeck (ots) – Ein 41-jähriger Kradfahrer aus Bottrop befuhr die Östricher Straße aus Fahrtrichtung Gahlen kommend in Fahrtrichtung Schermbeck. Im Kurvenverlauf der Östricher Straße/Maassenstraße kam er aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Bordstein. Er kam zu Fall und wurde hierbei schwer verletzt. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8.000,-EUR.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 19.10.2012  18:20 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr musste der Postweg (L 1) nach einem Verkehrsunfall für rund neunzig Minuten gesperrt werden.

Ein 18-jähriger Schermbecker befuhr mit einem Traktor mit Anhänger, der mit ca. 10 Tonnen Futtermais beladen war, die L 1 aus Richtung Drevenack in Fahrtrichtung Brünen. Aus noch ungeklärten Gründen kam der Fahrer mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den angrenzenden Grünstreifen. Beim Versuch, wieder auf die Fahrbahn zu lenken, stellte sich das Gespann quer und kippte um. Der 18-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Zum Zwecke der Unfallaufnahme, der Bergung des landwirtschaftlichen Gespannes sowie der Reinigung der Fahrbahn sperrten Polizeibeamte die L 1 zwischen der Straße Am Bauernschott und der Alte Raesfelder Straße und leiteten den Verkehr ab.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 17.09.2012  15:10 Uhr

von -
0

Schermbeck/Gahlen (pd/bos).  Zu einem schweren Verksunfall mit einer zum Zeitpunkt nicht indentifierten tödlich Verletzten Person kam es am Mittwochnachmittag gegen 12.25 Uhr auf der Östricher Straße in Schermbeck. Der unbekannte Fahrer befuhr  befuhr mit einem Pkw die L 463 aus Richtung Schermbeck kommend in Richtung Dorsten. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet das Auto kurz nach Passieren einer Fußgängerüberführung in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem 40-Tonnen-Sattelzug, der mit Schüttgut beladen war. Der Kleinwagen wurde nach dem Zusammenstoß gegen die Betonwand der Überführung gedrückt. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die Person im Pkw tödliche Verletzungen. Der 50-jährige Lkw-Fahrer aus Essen wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Zum Zwecke der notärztlichen Erstversorgung, der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle sperrten Polizeibeamte die L 463 zwischen der Maaßenstraße und der Gahlener Straße und leiteten den Verkehr ab.

Der zunächst nicht identifizierte getötete Fahrer des PKW Mazda konnte aber laut Polzeibericht  zwischenzeitlich identifiziert werden. Es handelte sich hierbei um eine 22-jährige Frau aus Schermbeck.

Erst um 17.30 Uhr wurde die Unfallstelle wieder für den Verkehr freigegeben. Bei dem Unfall erlitt eine 38-jährige aus Dorsten stammende Unfallzeugin, die den Verkehrsunfall hinter dem LKW fahrend beobachtet hatte, einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Mehr dazu auf: www.Hallo-Dorsten.de


von -
0

 Gegen 18:50 Uhr befuhr ein 56-jähriger Pkw-Fahrer die B 70 in Borken in Fahrtrichtung Weseke. In Höhe der Brückenüberführung Feldstiege geriet er mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem Pkw eines 31-jährigen Mannes. Durch die Kollision wurden beide Fahrzeugführer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Der 56-Jährige verstarb an der Unfallstelle. Der 31-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mittels eines Rettungshubschraubers einem Krankenhaus in Enschede (NL) zugeführt. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 8.000 Euro geschätzt. Die B 70 ist in Höhe der Unfallstelle voll gesperrt. Die Sperrung dauert noch etwa 30 Minuten an.

von -
0

Raesfeld (ots) – (fr) Am Samstag befuhr eine 76-jährige Autofahrerin aus Borken gegen 14.05 Uhr die Borkener Straße aus Richtung Raesfeld kommend in östlicher Richtung. Trotz roter Ampel wollte sie nach links auf die B 70 abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 39-jährigen Mannes aus Raesfeld, der die B 70 aus Borken kommend befahren hatte und an der Unfallstelle geradeaus weiterfahren wollte. Beide Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Insgesamt war ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.000 Euro entstanden.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 24.06.2012  16:01 Uhr

Schermbeck (ots) – Am Sonntagabend um 20.38 Uhr befuhr ein 19-Jähriger aus Schermbeck die Maassenstraße (L 104) von der Hünxer bzw. Östricher Straße (L 463) kommend in Richtung Schermbeck. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Schermbecker unmittelbar vor Erreichen der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Brückenbogen. Das Fahrzeug überschlug sich anschließend und fiel auf die Fahrbahn zurück. Der 19-Jährige blieb unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 04.06.2012  15:15 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am 20. Mai 2012, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 42-jähriger PKW-Fahrer aus Bochum die Bundesstraße 58 in Richtung Wesel. In Höhe der Ortschaft Bricht beabsichtigte der 42-Jährige ein Wendemanöver. Hierbei achtete er nicht aus das Motorrad einer 46-jährigen Frau aus den Niederlanden. Durch die Kollision erlitt die Kradfahrerin schwere Verletzungen. Sie wurde einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt. Nach bisherigen Ermittlungen besteht keine Lebensgefahr. Der Sachschaden wird auf ca. 15000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 58 war bis 18.30 Uhr im Rahmen der Unfallaufnahme gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 20.05.2012  22:18 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Samstag, um 12:40 Uhr, übersah ein 36-jähriger Fahrzeugführer aus Wesel bei einem Wendemanöver auf der Erler Strasse einen 53-jährigen Motorradfahrer aus Duisburg, der die Erler Strasse von Erle kommend in Richtung Mittelstrasse befuhr.

Trotz einer Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Duisburger zog sich leichte Verletzungen zu, die eine ambulante Behandlung in einem Weseler Krankenhaus erforderlich machten.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 24.03.2012  16:54 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Ein 37-jähriger Busfahrer aus Gelsenkirchen befuhr um 12:48 Uhr mit seinem Linienbus die Mittelstrasse in Schermbeck in Richtung Schlossstrasse.

Unmittelbar vor einem Kreisverkehr setzte der Busfahrer zum Überholen einer in gleicher Richtung fahrenden 61-jährigen Radfahrerin aus Schermbeck an.

Als sich der Bus auf gleicher Höhe mit der Radfahrerin befand, leitete diese einen Abbiegevorgang nach links ein, prallte seitlich gegen den Bus und wurde zu Boden geschleudert.

Die Radfahrerin erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurde einem Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt.

Bei dem Zusammenstoß entstand geringer Sachschaden.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 24.03.2012  16:07 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Montag, dem 19.03.2012, gegen 13.10 Uhr befuhr ein 47-jähriger Mann aus Wesel mit seinem PKW den Logsteenweg in Richtung Postweg. Er wollte die Marienthaler Straße geradeaus überqueren. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 61-jährigen Fahrradfahrer aus Gladbeck, der die Marienthaler Straße in Richtung Marienthal befuhr. Der 61-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Duisburger Klinik geflogen. Der Sachschaden betrug ca. 8.000 Euro.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 19.03.2012  17:30 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Wie bereits berichtet, befuhr am Donnerstag (01.03.2012)gegen 02.40 Uhr ein 21-jähriger Dorstener mit einem Pkw die Weseler Straße (B 58) aus Richtung Dorsten in Richtung Wesel. Im Bereich der Kreuzung Weseler Straße / Zur Gietlingsmühle kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Dorstener verletzte sich hierbei so schwer, dass er nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es besteht Lebensgefahr.

Zeugen, die zur Klärung der Unfallursache beitragen können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Dinslaken Tel.: 02064 / 622-0, zu melden.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 05.03.2012  12:58 Uhr

von -
0

Raesfeld (ots) – Am Samstag missachtete der 59-jährige Fahrer eines Klein-Transporters aus Dorsten nach Zeugenangaben um 10.05 Uhr das Rotlicht der für ihn geltenden Ampel auf der Bundesstraße 224. Der Lkw-Fahrer fuhr in den Kreuzungsbereich der Bundesstraße 224 und der Schermbecker Straße in Richtung Dorsten ein und stieß hier gegen das Auto einer 36-jährigen Frau, die bei Grünlicht von der Schermbecker Straße kommend in Richtung Rhader Straße die Bundesstraße 224 kreuzte. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau aus Dorsten leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von zirka 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge wurde die Bundesstraße 224 zeitweise gesperrt.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 29.01.2011  11:59 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Heute gegen 08.50 Uhr befuhr ein 24-jähriger Mann aus Recklinghausen die Borkener Straße aus Richtung Erle kommend in Fahrtrichtung Dorsten. In einer langgezogenen Kurve überholte er mehrere Fahrzeuge und stieß schließlich mit dem PKW eines entgegenkommenden 51-jährigen Mannes aus Gelsenkirchen zusammen. Nach dem Aufprall kam das Auto des 24-Jährigen an einem Telefonmast und einem Wildzaun zum Stehen, der Recklinghäuser Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Den 51-Jährigen bargen Feuerwehrleute schwerverletzt aus seinem PKW. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär verbleiben wird.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 24.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Borkener Straße in beiden Richtungen gesperrt.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 11.01.2012  14:13 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Mittwochvormittag um 10.40 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann aus Schermbeck die Alte Poststraße in Richtung Weseler Straße (B 58). Als er dort nach links in Richtung Drevenack einbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem Lkw eines 43-Jährigen aus Rudolfstadt, der auf der B 58 in Richtung Schermbeck fuhr. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000,- Euro geschätzt. Durch die Kollision wurde der Tank des Lkw beschädigt, so dass Dieselkraftstoff auf die Weseler Straße lief. Zur Reinigung der Fahrbahn und Räumung der Unfallstelle wurde die B 58 für 1 1/2 Stunden halbseitig gesperrt und der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 21.12.2011  15:04 Uhr

von -
0

Raesfeld (ots) – Am Samstag, dem 19.11.2011, befuhr ein 18-jähriger Mann aus Borken mit seinem Auto um 04.10 Uhr die Landesstraße 829 (Marbecker Straße) aus Richtung Raesfeld kommend in Fahrtrichtung Heiden. Ausgangs einer Rechtskurve kam er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf die Bankette. Beim Gegenlenken kam der Wagen ins Schleudern, überschlug sich mehrmals und kam nach zirka 30 Metern auf einem angrenzenden Acker zum Stehen. Der 18-jährige Fahrzeugführer und sein 21-jähriger Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall offensichtlich nur leicht und wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden in einer Höhe von zirka 10.000 Euro.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 20.11.2011  11:05 Uhr

von -
0

Raesfeld-Erle (ots) – Am Samstag, dem 19.11.2011, ereignete sich gegen 11.20 Uhr an der Kreuzung der Kreisstraße 13 (Marienthaler Straße) und der Straße „Sundern“ ein Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Mann aus Raesfeld befuhr mit seinem Pkw die Straße „Sundern“ in Richtung der Straße „Hagen“ und wollte die Marienthaler Straße geradeaus überqueren. Dabei übersah er das Auto eines 28-jährigen Mannes aus Gemen, der die bevorrechtigte Kreisstraße in Richtung Erle befuhr. Der 28-jährige Pkw-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Da aus den Motoren Öl ausgelaufen war, musste die Feuerwehr Erle Bindemittel streuen und die Straße reinigen. Es entstand ein Sachschaden von zirka 4.500.- Euro.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 20.11.2011  10:59 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Ein 73-jähriger Radfahrer aus Hünxe wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Er befuhr gegen 10.15 Uhr den Radweg der Maassenstraße aus Richtung Schermbeck-Gahlen kommend in Richtung Schermbeck. Im Kreuzungsbereich mit der Alte Poststraße querte der Radfahrer die Fahrbahn der Maassenstraße. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem nachfolgenden Lkw eines 26-jährigen Mannes aus Oberhausen. Durch den Zusammenstoß wurde der 73-Jährige zu Boden geschleudert und musste anschließend nach notärztlicher Erstversorgung schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt werden. Für die Dauer der Erstversorgung des Verletzten und der Unfallaufnahme war die Massenstraße gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte abgeleitet.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 20.10.2011  10:37 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Freitag gegen 16.35 Uhr bog eine 51-jährige Weselerin mit ihrem Pkw an der Abfahrt Schermbeck-Ost von der Dorstener Straße auf die Ortsumgehung der B 58 in Richtung Wesel ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 57-jährigen Borkener, der mit seinem Motorrad die B 58 aus Richtung Haltern in Richtung Wesel befuhr. Der Kradfahrer stürzte und verletzte sich. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, in dem er stationär verblieb. Der Schaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 14.10.2011  20:59 Uhr

von -
0

Hünxe (ots) – Am Dienstag gegen 15.25 Uhr befuhr ein 41-jähriger Hünxer mit seinem Pkw die Schermbecker Landstraße (B 58) aus Richtung Drevenack in Richtung Wesel. Er erkannte zu spät, dass sich vor der Ampel an der BAB 3 ein Rückstau gebildet hatte und fuhr auf den Pkw eines 37-jährigen Schermbeckers auf. Durch die Wucht wurde dieser gegen den davor stehenden Pkw einer Familie aus Voerde geschoben. Insgesamt verletzten sich vier Fahrzeuginsassen, darunter ein vier Monate altes Kleinkind. Dieses sowie seine 28-jährige Mutter und der 37-Jährige wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Der Schaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 12.10.2011  09:00 Uhr

von -
0

Erle (ots) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Rhader Straße wurden am Dienstagabend zwei Personen verletzt. Gegen 21.00 Uhr befuhr eine 50-jährige Frau aus Borken mit einem Kleintransporter die Rhader Straße in Richtung Bundesstraße 224. Als ihr ein 36-jähriger Mann aus Raesfeld mit seinem Traktor und Anhänger entgegen kam, berührten sich die beiden Fahrzeuge. Der Wagen der Frau aus Borken geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte der Kleintransporter gegen einen Straßenbaum. Die 50-Jährige und ihr 58-jähriger Beifahrer aus Borken wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Beide wurden mit dem Rettungsdienst zum Krankenhaus in Borken gebracht. Der 58-Jährige wurde zur Beobachtung stationär aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehr als 10.000 Euro.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 12.10.2011  14:56 Uhr

von -
0

Am 17.09.2011, gegen 06.35 Uhr, querte ein bislang unbekannter Mann in Höhe der Gaststätte Starke die B70 und wurde vom Pkw eines 29-jährigen Mannes aus Südlohn erfasst, der die B70 von Borken in Richtung Raesfeld befuhr. Der Fußgänger wurde vom Pkw aufgeladen und durch die Windschutzscheibe in das Fahrzeuginnere geschleudert. Er verstarb noch am Unfallort an den Folgen des Verkehrsunfalles. Der Fahrzeugführer wurde mit Verletzungen dem Borkener Krankenhaus zugeführt und wurde dort betreut. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde von der Unfallstelle geschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000.- Euro. Die B70 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis 09.15 Uhr voll gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.

Der bei einem Verkehrsunfall am heutigen Tag (17.09.2011, um 06.35 uhr in Borken, Raesfelder Straße) verstorbene Fußgänger konnte identifiziert werden. Nach Ermittlungen handelt es sich bei dem Verunglückten um einen 75-jährigen Mann, der sich seit einiger Zeit ohne festen Wohnsitz im Bereich Borken aufhielt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Mehr dazu auf >>>klick hier>>>Borio.TV

von -
0

Raesfeld (ots) – (dh) Am Donnerstag, dem 25.08.2011, ereignete sich gegen 10.50 Uhr an der Kreuzung Helweg und Pohlweg ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 85-jährige Frau aus Raesfeld befuhr mit ihrem Rad den Pohlweg aus Richtung Weseler Straße kommend und wollte die Straße Helweg in Richtung der Straße „Entenschlatt“ überqueren. Vor dem Kreuzungsbereich hielt die Radfahrerin zuerst an, schaute nach rechts und links, und fuhr dann los. Dabei übersah die 85-Jährige den Pkw eines 59-jährigen Mannes aus Raesfeld, der den Helweg in Richtung Raesfeld befuhr. Um einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin zu vermeiden vollzog der Autofahrer eine Vollbremsung, steuerte sein Fahrzeug nach links und landete in einem vier Meter tiefen Straßengraben. Der Autofahrer wurde dabei leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus gebracht. Die 85-jährige Frau erlitt einen leichten Schock und wurde in die Obhut ihres Sohnes übergeben. Es entstand ein Sachschaden von zirka 11.500 Euro.

Mehr dazu auf >>>klick hier>>> Borio.TV

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 25.08.2011  15:05 Uhr

von -
0

Raesfeld (ots) – (fr) Am Montag befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Raesfeld gegen 16.45 Uhr den Kreisverkehr „Borkener Straße/St. Sebastian/Zum Michael“. Aus bislang unbekannter Ursache kam er von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine Verkehrsinsel an der Einmündung „Zum Michael“ und beschädigte dort einen Straßenbaum, einen Rammschutzbügel und ein Verkehrszeichen. Seine beiden Beifahrerinnen im Alter von 17 und 16 Jahren wurden leicht verletzt. Dies teilten sie aber erst nach der Unfallaufnahme mit.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 23.08.2011  12:53 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Glücklicherweise nur leicht verletzt wurden am Freitagnachmittag zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall. Eine 42-jährige Dorstenerin befuhr mit ihrem Pkw gegen 15.00 Uhr die Dorstener Straße in Richtung Schermbeck. Als sie nach links in die Zufahrt zur B 58 abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw eines 82-jährigen aus Dorsten. Beide Fahrzeuginsassen verletzten sich. Rettungsfahrzeuge brachten sie in ein Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Der Schaden an den Pkw wird auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 15.07.2011  18:12 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Freitagvormittag gegen 08.35 Uhr wurde eine 32-jährigere Frau aus Erkrath bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Frau befuhr mit einem Pkw die Maassenstraße (L 104) in Richtung Schermbeck. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Fahrzeug in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw stürzte anschließend in Höhe der Kanalbrücke über den Brückenbogen in den Wesel-Datteln-Kanal. Ein Passant, der den Unfall bemerkt hatte, rettete die 32-Jährige aus dem Fahrzeug. Die Erkratherin erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Bergung des Fahrzeugs dauert noch an (10.58 Uhr).

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 15.07.2011  11:01 Uhr

Beifahrerin lebensgefährlich verletzt

Ein 28-jähriger Mann aus Xanten befuhr am Sonntag gegen 18:00 Uhr die Weseler Straße (B58) von Schermbeck kommend in Richtung Wesel. Auf einem zwischen den Ortschaften Bricht und Damm gerade verlaufenden Straßenabschnitt kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum.

Der Xantener und seine 27-jährige Beifahrerin aus Xanten wurden im Wagen eingeklemmt. Beide mussten aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Ein sechs Jahre altes Mädchen aus Xanten konnte durch Ersthelfer aus dem verunfallten Wagen geborgen werden.

Bei dem Verkehrsunfall erlitt die Beifahrerin lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde mit einem Hubschrauber einer Duisburger Spezialklinik zugeführt. Der Fahrzeugführer erlitt schwere Verletzungen und wurde ebenfalls per Hubschrauber einer Essener Klinik zugeführt. Das 6-jährige Kind wurde nicht verletzt und wurde zu weitergehenden Untersuchungen in ein Weseler Krankenhaus gebracht.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die Weseler Straße (B58) zwischen den Ortschaften Bricht und Drevenack komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte umgeleitet.

Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit nicht vor.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

von -
0

Schermbeck (ots) – Eine angetrunkene 77-jährige Schermbeckerin verursachte am Samstagnachmittag gegen 14.20 Uhr einen Verkehrsunfall, bei dem sie selbst leichte Verletzungen erlitt.

Die Frau befuhr mit einem Pkw die Passstraße aus Richtung Kirchstraße kommend, als sie kurz vor Erreichen der Straße Schmetzberg vermutlich infolge des Alkoholgenusses die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie überquerte den Gehweg und durchstreifte den angrenzenden Garten eines Wohnhauses. Dabei beschädigte sie einige Pflanzen. Anschließend lenkte sie ihr Fahrzeug wieder nach links auf die Passstraße, überquerte die Einmündung Schmetzberg, geriet dann nach links von der Fahrbahn ab und kam erst im Vorgarten eines angrenzenden Wohnhauses zum Stehen. Auch hier hatte sie neben ihrem eigenen Pkw auch Pflanz- und Buschwerk beschädigt.

Nach Erstversorgung vor Ort wurde sie mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Dorstener Krankenhaus gebracht. Da sie unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein der Frau sicher.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 18.06.2011  20:46 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Montagnachmittag erlitt ein 67-jähriger Motorradfahrer aus Hamminkeln bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Maaßenstraße/Alte Poststraße schwere Verletzungen.

Eine 47-jährige Frau aus Schermbeck befuhr mit einem Pkw die Maaßenstraße aus Richtung Gahlen kommend in Richtung Schermbeck. An der Kreuzung Maaßenstraße/Alte Poststraße hielt sie zunächst an, um dann nach links in die Alte Poststraße einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer, der die Maaßenstraße in gleicher Richtung befuhr und den Pkw der 47-Jährigen überholen wollte. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge stürzte der Hamminkelner und verletzte sich schwer. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Die Schermbeckerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 8.000,- Euro geschätzt.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 03.05.2011  07:30 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Montagnachmittag erlitt ein 30-jähriger Mann aus Schermbeck bei einem Verkehrsunfall auf der Erler Straße (L 607) tödliche Verletzungen. Der 30-Jährige befuhr um 15.15 Uhr mit einem Radlader die L 607 aus Richtung Schermbeck kommend in Richtung Erle. Ihm folgte ein 56-jähriger Mann aus Velen mit einem Lkw. An der Einmündung mit dem Lofkampweg wollte der Schermbecker nach links in den Lofkampweg abbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Lkw, dessen Fahrer den Radlader zum gleichen Zeitpunkt überholen wollte. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 30-Jährige so schwere Verletzungen, dass er trotz notärztlicher Erstversorgung noch am Unfallort verstarb. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Für die Dauer der notärztlichen Versorgung, der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge sperrten Polizeibeamte die L 607 zwischen der Mittelstraße und der Marienthaler Straße und leiteten den Verkehr ab. Die Sperrung dauert zurzeit noch an (17.15 Uhr).

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 02.05.2011  17:15 Uhr

von -
0

Schermbeck (ots) – Am Ostersonntag gegen 09.00 Uhr befuhr ein bis dahin Unbekannter mit seinem Pkw die Kilianstraße. Als er nach links in die Straße Am Kerkerfeld abbog, kam er nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Mauer und einen Zaun. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Im Rahmen der Fahndung kontrollierten Polizeibeamte am Kapellenweg einen 20-jährigen Dorstener, der zu Fuß unterwegs war. Hierbei gab der 20-Jährige an, den Unfall verursacht und seinen Pkw abgestellt zu haben. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Quelle: KPB Wesel, Pressestelle
Stand: 26.04.2011  08:02 Uhr

von -
0

Raesfeld (ots) – Am 08.04.2011, gegen 21:45 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Mann aus Raesfeld mit seinem Pkw die Wacholderstr. in Richtung Roeringshook und kam mit dem Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte gegen ein Verkehrszeichen und stieß anschließend gegen einen parkenden Pkw. Dabei riss am Fahrzeug des 20-jährigen die Vorderachse ab. Ein 14-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Raesfeld, erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Der Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6000.- Euro. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde von der Unfallstelle geschleppt.

Quelle: KPB Borken, Pressestelle
Stand: 10.04.2011  15:33 Uhr

HEIMATREPORT.TV

0
Die Band Backtrax rockte die Erler Kleinkunstbühne ERLE. Rockpalast-Stimmung von der ersten Minute an auf der Kleinkunstbühne Erle am Samstagabend im ausverkauften Saal von Brömmel-Wilms....