21-Jähriger fuhr ungebremst auf stehenden PKW auf

Zwei leichtverletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro war die Bilanz nach dem Verkehrsunfall in Erle am Montagabend.

Ein 21-Jähriger befuhr gegen 17.40 Uhr die Dorstener Straße (B224) aus Richtung Dorsten kommend in Richtung Raesfeld.

Verkehrsunfall-Erle-Rhader-Straße
Foto: Petra Bosse

An der Ampelanlage Kreuzung Rhader/Schermbecker Straße, die Ampel stand bereits auf Grün, übersah der PKW-Fahrer einen stehenden PKW einer 55-jährigen Dorstenerin. Mit überhöhter Geschwindigkeit laut Polizeibericht, sei der 21-jährige Mann ungebremst auf dem Wagen aufgefahren.

Durch den Aufprall zogen sich beide Beteiligte glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Mit einem Rettungswagen wurden sie in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Vorheriger ArtikelWLV begrüßt Bauernzuschlag von Lidl
Nächster ArtikelLsV: Die Gewinner der 2. Woche der Adventskisten stehen fest
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here