Schermbecker Straße nach Unfall gesperrt

Am Samstag (04.05) kam es auf der Schermbecker Straße, Höhe Friedholt zu einem Verkehrsunfall.

Unter dem Stichwort „Hilfe eilt“ wurde auch die Feuerwehr um 15:14 Uhr alarmiert.

An der Einsatzstelle eingetroffen, übernahm die Feuerwehr die Erstversorgung der beiden verletzten Fahrzeugführer und übergab diese dem eintreffenden Rettungsdienst. Beide Patienten wurden in das Krankenhaus gebracht.

Unfall Erle

Nachdem die Patienten versorgt waren, sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle inkl. der verunfallten PKW‘s,. Darüberhinaus wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Gegen 16:30 Uhr war die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschlossen, die Fahrzeuge geborgen und die Fahrbahn gereinigt, sodass die Feuerwehr wieder einrücken konnte. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Schermbecker Straße voll gesperrt. 

Im Einsatz waren das HLF10, ELW der Feuerwehr Raesfeld, 2 RTW‘s der Feuerwehr Borken und die Polizei. 

Text und Fotos: Feuerwehr

Vorheriger ArtikelZehn Jahre Gutes tun – Rotary Club Lippe-Issel feiert Geburtstag
Nächster ArtikelPastellbilder von der Erlerin Margot Etringer
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein