20 Kreide- und Etringer schmücken die Volksbank Schermbeck.

Rund 20 Kreide- und Pastellbilder von Margot Etringer schmücken seit Dienstag das Foyer der Volksbank Schermbeck. In ihrer ersten Ausstellung präsentiert die Erlerin einen Querschnitt ihrer Kunst.

Margot-Etringer-Ausstellung-1
Wolfgang Lensing (r.). begrüßte die Malerin Margot Etringer aus Erle bei der Ausstellungseröffnung in der Volksbank.

Zur Malerei gekommen sei Etringer durch die Inspiration einer Malerin aus Dortmund im Jahre 2001. „Die Bilder haben mir so gut gefallen, dass ich Privatunterricht nahm und mich seitdem mit der Malerei auseinandergesetzt habe“.

Gemalt wird das, was gefällt, nach Vorlagen von Fotos und Postkarten, hauptsächlich Landschaftsbilder. „Augenblicke, wo ich im Nachhinein sagen kann, ja, da bin ich gewesen“, so Etringer.

Margot-Etringer-Ausstellung-1

Mittlerweile habe sie so viele Bilder gemalt, wie sie bei der Ausstellungseröffnung verriet, dass sie damit ihre Wohnung tapezieren könne. Begleitet wurde die Malerin von Mitgliedern des Heimatvereins Erle, dem mit dem sie seit vielen Jahren eng verbunden ist.

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelSchermbecker Straße nach Unfall gesperrt
Nächster ArtikelFreiheit 24 – Erlebnisgastronomie Nießing am Schloss
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here