Treckergespann prallte frontal gegen einen Baum

Nach Treckerunfall musste die Feuerwehr aufwendig ausgelaufenes Hydrauliköl beseitigen

Erle. Auf der Rhader Straße kam am Freitagmittag um 11.45 Uhr ein Treckergespann von der Straße ab und prallte in Höhe des Hundeplatzes frontal gegen einen Baum.

Feuerwehr Raesfeld Trecker gegen Baum
Fotos: Feuerwehr Raesfeld

Der Fahrer hatte Glück im Unglück und kam laut Feuerwehr mit dem Schrecken davon.

Im Rahmen der Bergungsarbeiten sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle und stellte den Brandschutz sicher.

Im Zuge der Bergungsarbeiten, wurde die untere Wasserbehörde hinzugezogen, da Hydrauliköl an der Unfallstelle ausgelaufen war.

Feuerwehr Raesfeld Trecker gegen Baum

Die Bergung gestaltete sich aufwendig, da die Vorderachse des Treckers komplett abgerissen war. Im Anschluss der Bergung wurde das verunreinigte Erdreich ausgekoffert. 

Während der Bergungsarbeiten war die Rhader Straße voll gesperrt. 

Feuerwehr Raesfeld Trecker gegen Baum
Feuerwehr Unfall Rhader Straße
Vorheriger ArtikelSchiedspersonen gesucht
Nächster ArtikelAcht-Millimeter-Stahlkugeln durchschlugen Rolladen
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein