In der Zeit vom 27.11.2019 bis zum 18.01.2020 kam es in Reken zu insgesamt 13 Sachbeschädigungen, bei denen der Täter (es wird von einem Täter ausgegangen) mit einer Zwille Stahlkugeln verschoss.

In 12 Fällen schoss der Täter auf Scheiben von Wohnhäusern und Geschäftshäuser, in einem Fall auch auf eine Pkw-Scheibe. Die Geschosse hatten eine so große Wucht, dass die Acht-Millimeter-Stahlkugeln sowohl die Rollladen als auch die Fensterscheiben durchschlugen. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Tatorte im Einzelnen:

Klein Reken – Dorfstraße (vier Fälle)
Klein Reken – Halterner Straße
Bahnhof Reken – Frankenstraße (drei Fälle)
Bahnhof Reken – Bahnhofstraße (drei Fälle)
Bahnhof Reken – Gerhart-Hauptmann-Straße
Groß Reken – Dorstener Straße

Die bekannten Tatzeiträume lassen darauf schließen, dass der Täter jeweils im Schutz der Dunkelheit handelte.

In der Zeit rund um den Jahreswechsel kam es auf der Bahnhofstraße zu zwei weiteren Sachbeschädigungen an Gebäuden. In diesem Fall lassen die Spuren aber keinen sicheren Zusammenhang zu der Tatserie zu.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf Personen geben kann, die mit einer Zwille und Stahlkugeln hantiert haben oder noch hantieren, wird gebeten, sich bei der Kripo in Borken (02861) 9000 zu melden.

Vorheriger ArtikelTreckergespann prallte frontal gegen einen Baum
Nächster ArtikelUmbau Kirchplatz St- Silvester soll im Juni starten
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here