shopify
stats
Tags Beiträge mit Tags "St. Martin"

St. Martin

von -
0
Weihbischof Dr. Hegge zu Gast bei „Regnum Christi“ in Erle

Erle (pbm/gun). Mit anderen über Gott sprechen. Erzählen, was der Glaube im Leben bedeuten kann: Dazu ermutigte Weihbischof Dr. Christoph Hegge am 12. März die Erler Katholiken: „Christsein ist ein Abenteuer, eine Entdeckungsreise, die sich lohnt“, sagte Hegge, der auf Einladung der katholischen Laienbewegung „Regnum Christi“ ins Westmünsterland gekommen war. Dort referierte er über „Neue Strukturen brauchen neue Menschen oder: Kirchenreform beginnt bei Bekehrung und Glaubenserneuerung“.

von -
0

Wahlbekanntmachung für die Mitarbeiter der Kirchengemeinde St. Martin:

Gemäß der Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) ist eine Mitarbeitervertretung zu wählen. Die Wahl findet am 05.04. in der Zeit von 12:00 bis 12:45 Uhr im Wahllokal (Pfarramt St. Martin, Kolpingstr. 20, Raesfeld) statt. Die MAV-Wahl wird als Briefwahl durchgeführt.

von -
0

 

RAESFELD. Trotz der Kälte zogen die Sternsinger von St. Martin in Erle, Raesfeld und Rhedebrügge vergangene Woche durch die Gemeinde, und sammelten fleißig Süßigkeiten und Geld für Kinder in Not.

Sternsingeraktion Raesfeld 2017.

Insgesamt kamen bei der diesjährigen Sternsingeraktion 12.534 Euro zusammen. Ein Minus zum

von -
0

Es ist wieder soweit! Wir möchten jetzt schon hinweisen auf den Kinderkleidermarkt am Samstag, den 11. Februar 2017 in der Alexanderschule in Raesfeld.

In der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr können gut erhaltene Frühjahr- und Sommerkleidung (Gr. 56 – 176), Umstandsmode, sowie Kinderwagen, Autositze, Fahrräder, Roller und Bobbycars erworben werden. Für Schwangere öffnen sich die Türen bereits um 8.30 Uhr.

von -
0
Nach gut fünf Monaten konnte sich Schwester Daniela Maria ein wenig in die Gemeinde einfinden

Seit Anfang September 2016 ist Schwester Daniela Maria Simon als neue Pastoralreferentin in der Gemeinde St. Martin tätig. Geboren in Oberschwaben, arbeitete die Ordensschwester vor ihrem Umzug nach Raesfeld, sieben Jahre als Lehrerin an einer Schule in Koblenz. Ihr Arbeitsraum ist die Gemeinde, ihr Wohnort ist Borken in der Schönstatt Au bei ihren Ordensschwestern.
Sie übernahm die Stelle von Ludger Picker. Nach gut fünf Monaten konnte sich Schwester Daniela Maria ein wenig in die Gemeinde einfinden, umsehen und erste Eindrücke sammeln.

Pastoralreferentin Schwester Daniela-Maria gefällt es in Raesfeld.

Haben sie den Wechsel von Koblenz nach Raesfeld bereut?
„Nein, denn ich liebe den Umgang mit Menschen und nach sieben Jahren Lehrerinnentätigkeit kann ich durch meine Gemeindearbeit diesem wieder gerecht werden. Das Schöne ist, dass ich jetzt nicht nur mit Schülern, sondern mit allen Altersklassen Kontakt habe“.

von -
0
Sternsinger in der Gemeinde trotzten der Kälte

RAESFELD. Rund 45 Sternsinger von St. Martin waren in den letzten Tagen in der Gemeinde unterwegs, um Spenden unter dem Motto 2017 „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“, zu sammeln. Mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der St. Martin-Kirche und unter Beteiligung aller Sternsinger ging die diesjährige Aktion zu Ende. Woher der Name Sternsinger kommt, erklärte ein Katechet am Anfang der Messe. „Wir haben gesungen, dass Jesus Christus, der für uns Menschen auf die Erde gekommen ist, uns sein Licht schenkt, damit wir wieder lernen, füreinander zu leuchten wie das Licht. Zu leuchten wie die Sterne“.

Sternsingeraktion Raesfeld 2017.

Anstrengend 
„Es war ein bisschen anstrengend, aber es hat auch großen Spaß gemacht“, so Nele Temminghoff. Und die Raesfelder waren sehr freundlich, fand Katharina Fasselt, die wie alle anderen Sternsinger nur gute Erfahrungen gemacht hat. „Eine behinderte Frau hat, obwohl sie nicht laufen konnte, trotzdem nach Süßigkeiten gesucht und uns wegen der Kälte sogar einen Kakao angeboten“.

von -
0
Rund 50 ehrenamtliche Frauen engagieren sich in ihrer Freizeit täglich im Seniorenhaus St. Martin in Raesfeld

RAESFELD. Im Seniorenhaus St. Martin fehlt der Nachwuchs an ehrenamtlichen Helferinnen. Ehrenamt ist „viel Amt und wenig Ehre“. Das weiß auch Anne Eversmann, die bis seit 19 Jahren als Hausleiterin im Seniorenhaus St. Martin, mit Unterbrechungen, tätig ist. „Im Laufe der Jahre habe ich, was das Ehrenamt anbelangt, einen sehr gut Überblick darüber bekommen.

Hausleiterin Anne Eversmann wünscht sich mehr jüngere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in ihrer Einrichtung.
Hausleiterin Anne Eversmann wünscht sich mehr jüngere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in ihrer Einrichtung.

von -
0
Total vergessen – St. Martinsumzug in Erle

Besser später als nie – hier einige Impressionen von den vielen bunten Laternen und Kinder, die stolz ihre Laternen trugen.

Viele bunte Laternen leuchteten an St. Martin in Erle.
Viele bunte Laternen leuchteten an St. Martin in Erle.

ERLE. Sankt Martin, Sankt Martin – so klang es am St. Martinstag in der Erler Dorfmitte, als zahlreiche Mädchen und Jungen mit ihren bunten Laternen durch das Dorf zogen. Allen voran und hoch zu Ross ritt St. Martin, der musikalisch begleitet wurde von den Erler Jägern. Nach dem Laternenumzug versammelten sich die Kinder und Eltern unter den Kasttanien am Silvesterkindergarten zum Martinsspiel. Dort teilte er vor den staunden Kinderaugen seinen roten Mantel.

von -
1
Bistumsleitung trifft sich mit kirchlichen Gremien in Raesfeld

Raesfeld (pbm/sk). Die kirchlichen Gremien in Raesfeld, St. Martin und Pfarrer Michael Kenkel sind weiterhin an einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit interessiert. Hierzu ist es nach Einschätzung der Mitglieder von Kirchenvorstand und Pfarreirat wichtig, dass der Pfarrer offen auf die Gemeinde zugeht, verstärkt den Dialog sucht und Zeichen setzt, an einer guten Beziehung zu den Menschen in der Gemeinde interessiert zu sein.

von -
0
Also nochmal: WAS IST DAS PROBLEM IN ST. MARTIN – RAESFELD???

Diese Frage stellt sich der Erler Detlef Wolf nach der Diskussion am Dienstagabend.

Vordergründig wohl um „Regnum Christi“ und die Untaten, die der Begründer dieser Organisation seinerzeit (irgendwann, Anno Schnee, ist schon ‘ne ganze Weile her) begangen hat. Nur frage ich Sie: Was hat das mit der Situation in unserer Gemeinde zu tun?

Verbrecherische Übergriffe auf unsere Kinder?

Es wurde – so wie ich im Nachhinein erfahren habe – der Verdacht laut, daß man auch in unserer Gemeinde auf der Hut sein müsse, weil es auch hier in Raesfeld, Erle und Rhedebrügge nicht ausgeschlossen werden könne, daß es zu solch verbrecherischen Übergriffen auf unsere Kinder komme.

Romanautor Dieter Wolf
Romanautor Dieter Wolf

Ej, hab ich da irgendwas nicht mitgekriegt, oder was?

von -
1

Anmerkung einer Raesfelderin zum Leserbrief von Detlef Wolf zum gestrigen Diskussionsabend „Samstags bei Silvester“ und Regnum Christi“.

Frau Hinzelmann aus Raesfeld, die gestern Abend Veranstaltung und Podiumsdiskussion besuchte, bedankt sich bei Detlef Wolf für die geschrieben Worte zu diesem Thema.
„Ich bin froh, dass es jemand schaffte, diesen Abend in einer witzigen Art, locker und nicht verkrampf und dennoch mit Tiefsinn, rüberzubringen.
Ich fand die Diskussionsrunde gestern Abend im Saal von Droste sehr gut. Dazu gehörte auch unser ehemaliger Bürgermeister Udo Rößing als Moderator, der hier seine schwierige Aufgabe hervorragend bewältigt hat. Er hat nichts verlernt“, so Frau Hinzelmann aus Raesfeld.

von -
0
Torsten Hartung –  „Der Mörder und Gott“- Eine Biografie von der Kindheit bis hin zu Opfer und Täter

ERLE. „Wer hier heute Abend nur einen Mörder sehen möchte, schönen Tag noch“, lautete die Botschaft von Torsten Hartung gleich zu Anfang. „Der Mörder und Gott“- eine Biografie von der Kindheit bis hin zu Opfer und Täter, sowie seine Bekehrungserlebnisse im Gefängnis und das Leben danach, war das Thema an diesem Abend.

"Der Mörder und Gott" lautete das Thema bei "Samstags bei Silvester" in Erle. Eingeladen war der Buchautor Torsten Hartung, der aus seinem Leben erzählte.
„Der Mörder und Gott“ lautete das Thema bei „Samstags bei Silvester“ in Erle. Eingeladen war Buchautor Torsten Hartung, der aus seinem Leben erzählte.

 

von -
0
Thema Barmherzigkeit – Gesprächswoche in St. Martin

Anlässlich des Patronatsfestes von St. Martin am Sonntag, 13.11. veranstaltet die Kirchengemeinde in dieser Woche eine Gesprächswoche, unter dem Thema: Barmherzigkeit.

An drei Abenden (Di., 08.11., Mi. 09.11 und Fr. 11.11.) werden namhafte Referenten zu Gast sein, die zum Thema „Barmherzigkeit“  referieren.

von -
0

Das Familienzentrum Erle, lädt herzlich zum Martinsumzug ein. Am Freitag, den 11. 11. 2016 um 17.00 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Wortgottesdienst in der Kirche. Anschließend findet der Umzug, begleitet von den Erler Jägern, mit dem Martinsspiel unter den Kastanien vor dem St. Silvester Kindergarten statt.

von -
1
Leserbrief von Hans-Georg Koch aus Raesfeld zum Thema:

„Christlicher Fundamentalismus in der Kirche – Wer gestaltet unsere Zukunft in der Kirchengemeinde St. Martin?“ siehe Artikel vom 29. Okt. 2016  www. infoabend-zum-fundamentalismus-in-der-kirche/

Zugegeben ich bin nur ein ganz „normaler“ Katholik, der nicht regelmäßig zur Kirche geht. Ich würde sagen, wie der größte Teil aller Katholiken. Nun aber gibt es im Dorf zwei Familien mit Anhang, die sich für die Kreuzritter des einzig wahren Katholizismus halten. Sie organisieren Versammlungen und versuchen allen einzureden, dass nur ihre Denkweise die Richtige sei.

von -
0
Neue Angebote der Kindertagesstätten für das kommende Kindergartenjahr

Zu Beginn des derzeit laufenden Kindergartenjahres gab es in der Schlossgemeinde einen Engpass bei den Kindergartenplätzen. Die katholische Kirchengemeinde erklärte sich nach langem Ringen bereit, im Kindergarten St. Martin an der Weseler Straße eine sechste Gruppe aufzunehmen.

Im Foto (von rechts): Stefanie Friedrich, Silja Harnath, Birgit Kremer (alle Vorstand Holzwurm e.V.), Jörg Heselhaus, Bürgermeister Andreas Grotendorst (beide Gemeindeverwaltung Raesfeld)
Im Foto (von rechts):
Stefanie Friedrich, Silja Harnath, Birgit Kremer (alle Vorstand Holzwurm e.V.), Jörg Heselhaus, Bürgermeister Andreas Grotendorst (beide Gemeindeverwaltung Raesfeld)

von -
0
Seit vier Wochen ist das „Waldprojekt“ von St. Martin am Start

RAESFELD. Mitten im Wald sitzt Christiane Danblon vor der Hütte des Heimatvereins am Pölleken und schält für ihre Kindergartenkinder frisch geerntete Birnen. Seit einem Monat gibt es eine sechste Gruppe des Kindergartens St. Martin, die im Rahmen des „Waldprojektes“ für ein Jahr in der Hütte des Heimatvereins am Pölleken im Wald untergebracht ist. Dort, wo der Heimatverein sich zu Proat- und Spieleabenden trifft und die Natur- und Vogelschutzgruppe ihren Standort hat, toben momentan täglich Mädchen und Jungen im Alter von vier bis sechs Jahren.

Erzieherin Christiane Danblon vom St. Martin-Kindergarten zieht eine positive Bilanz nach einem Monat "Waldgruppe" am Pölleken.
Erzieherin Christiane Danblon vom St. Martin-Kindergarten zieht eine positive Bilanz nach einem Monat „Waldgruppe“ am Pölleken.

von -
0
Vierjährige hat einen Kindergartenplatz in Raesfeld bekommen

Die vierjährige Manissa aus Syrien ist glücklich. Sie hat die Zusage für einen Platz im St. Martin-Kindergarten bekommen. Frei geworden ist der Platz durch die Absage eines anderen Flüchtlingskind, da die Familie einen Umzug nach Duisburg in Betracht zieht. „Weg heißt weg und kann momentan nicht rückgängig gemacht. Glück für Manissa, die nun rückwirkend zum 1. September hier aufgenommen wird“, so Nicole Höbing, Integrationsbeauftragte der Gemeinde.

Die kleine Manissa aus Syrien freut sich, dass sie ab sofort täglich in den Kindergarten gehen darf.
Die kleine Manissa aus Syrien freut sich, dass sie ab sofort täglich in den Kindergarten gehen darf.

von -
0
Trödelmarkt für eine Orgel für St. Martin in Raesfeld

RAESFELD. „Unsere Erwartungen sind voll erfüllt worden, denn wir können nun eine Summe von 2650 Euro netto mehr auf unserem Konto verzeichnen“, so Rainer Fölting vom Orgelbauverein St. Martin nach dem Kassensturz.

Einen ausgedehntenBummel über den Trödelmarkt des Orgelbauvereins von St. Martin lohnte sich, denn hier gab es tolle und wertvolle Dinge für kleines Geld zu entdecken.
Einen ausgedehntenBummel über den Trödelmarkt des Orgelbauvereins von St. Martin lohnte sich, denn hier gab es tolle und wertvolle Dinge für kleines Geld zu entdecken.

von -
0
Gemeinde verbessert Parkplatzsituation an der Kindertagesstätte St. Martin in Raesfeld

Zur nachhaltigen Verbesserung der Parkplatzsituation an der Kindertagesstätte St. Martin werden in der Zeit vom 11. Juli 2016 bis zum 29. Juli 2016 sieben neue Parkplätze angelegt. Die Oberflächen werden mit grauen und anthrazitfarbenen Betonsteinen gepflastert.

von -
0

Kath. Kirchengemeinde Raesfeld und Erle- Lage: „Angespannt, weil konfliktbeladen“!

  • Diskussionsrunde zur zukünftigen Entwicklung der Pfarrei St. Martin in Raesfeld zeigt viele Konflikte auf

Der Beginn eines offensichtlich von der Kirchenleitung des Bistums gewünschten Dialoges zwischen Mitgliedern der Gemeinde und der örtlich verantwortlichen Gemeindeleitung, insbesondere Pfarrer Michael Kenkel sollte es wohl werden.Kirchengemeinde St. Martin Raesfeld Diskussion (4) (640x355)

von -
0

Musik lag im Tiergarten am Sonntag in der Luft. Um weitere Spenden für die anstehende neue Breil-Orgel für die St. Martin Kirche zusammen zu bekommen, hat der Orgelbauverein zu einem musikalischen Orgelfrühschoppen nach dem Gottesdienst mit den Raesfelder Burgmusikanten und dem Frauenchor im Tiergarten an der Waldbühne eingeladen.

Orgelfrühstück St. Martin
Mit einem musikalischen Programm für eine neue Orgel unterhielten die Burgmusikanten die Besucher im Tiergarten.

von -
0

„Nach St. Mauritz, da gehst du nun hin. Wir hoffen du warst gerne hier“, sang am Ende des festlichen Gottesdienstes am Sonntag in der St. Martin-Kirche der Chor „Believe“ zum Abschied für Ludger Picker.
Nach nunmehr 22- jähriger Tätigkeit als Pastoralreferent verlässt Ludger Picker die Pfarrgemeinde St. Martin Raesfeld, Erle und Rhedebrügge.

Großer Bahnhof für Pastoralrefent Ludger Picker in Raesfeld.

von -
0

„Christsein bedeutet zu glauben, und Glauben ist zu allererst ein Tuwort“, sagte am Ende bei der Pfarrversammlung am Samstagnachmittag Pastoralreferentin Ute Gertz aus Bocholt und Moderation.
Nicht nur in der katholischen Kirchengemeinde Raesfeld, sondern weltweit hat sich das Selbstverständnis des Christentums verändert. Viele Dinge verstehen sich nicht mehr von selbst.

In Diskussionsrunden mehrerer Gruppen wurden die neuen Leitsätze intensiv diskutiert.
In Diskussionsrunden mehrerer Gruppen wurden die neuen Leitsätze intensiv diskutiert.

von -
1

Seit heute ist Pastor Johannes Bengfort nun Emeritus und freut sich auf seinen wohlverdienten Ruhestand.
Seit 2007 ist Johannes Bengfort in der Kirchengemeinde St. Martin tätig. Ein Pastor zum Anfassen. In den acht Jahren seines Schaffens erfreute sich Bengfort großer Beliebtheit in der Kirchengemeinde.

von -
0

Am Sonntag war es endlich soweit und das neue „St. Silvester Haus“ an der Schermbecker Straße konnte nach gut einjähriger Bauzeit offiziell eingesegnet und eröffnet werden.
Nach dem festlichen Gottesdienst, unter Beteiligung zahlreicher Vereine und Verbände, strömten die Besucher in das neue „St. Silvester Haus“ um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Heimatreport-Einweihung St. Silvester Haus Erle 2015 Foto Bosse(56)

von -
0

Wie in jedem Jahr beim Kappesmarkt öffnete der Bücherkeller im Pfarrheim von St. Martin am Wochenende ihre Türen. Mit mehr als 10.000 Büchern aller Genres ist der Bücherkeller mittlerweile für Leseratten eine regelrechte Schatzkammer.

von -
0

Am kommenden Freitag, den 13. November 2015 findet der traditionelle St. Martinsumzug des Familienzentrums Erle statt. Beginn ist um 17:00 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der St. Silvesterkirche. Danach begleiten die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen und Laternenliedern St. Martin und den Bettler durch das Dorf zur Kastanienallee, wo das Martinsspiel stattfindet.

von -
33

Viele haben den Aufruf des Papstes gehört, dass jedes Kloster und jede Kirchengemeinde eine Flüchtlingsfamilie aufnehmen soll. Da der Wohnungsbedarf für Flüchtlinge in unserer Gemeinde derzeit sehr groß ist und Obdachlosigkeit für die neuankommenden Flüchtlinge droht, möchte die Kirchengemeinde der Bitte der Kommune nachkommen und ihr kurzfristig das alte Pfarrhaus in Erle als Wohnhaus für Flüchtlinge zur Verfügung stellen.

HEIMATREPORT.TV

0
Die Band Backtrax rockte die Erler Kleinkunstbühne ERLE. Rockpalast-Stimmung von der ersten Minute an auf der Kleinkunstbühne Erle am Samstagabend im ausverkauften Saal von Brömmel-Wilms....