Neues Fahrzeug für den Löschzug Erle eingesegnet

Nach gut dreieinhalb Jahre Wartezeit, Planung und Bauphase hat der Löschzug Erle ein neues Fahrzeug offiziell im Einsatz

In einer Feierstunde wurde das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) am Samstag am Feuerwehrgerätehaus in Raesfeld durch Pastor Fabian Tilling und Pfarrerin Barbara Werschkull eingesegnet und offiziell dem Verkehr übergeben.

Rund 155 Gäste, unter anderem Bürgermeister Martin Tesing und Leiter des Ordnungsamtes Norbert Altrogge konnte der Leiter Feuerwehr André Szczesny begrüßen.

Pastor-Tilling-und-Werschkull
Pastor Fabian Tilling und Pfarrerin Barbara Werschkull segnete das neue Fahrzeug ein. Foto: Feuerwehr Raesfeld

Zu Gast waren die Kameradinnen und Kameraden der aktiven Einsatzabteilung der beiden Löschzüge der Feuerwehr Raesfeld mit ihrem Partner und Partnerinnen, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die Mitglieder der beiden Ehrenabteilungen der Löschzüge Raesfeld und Erle, Ordnungsamtsleiter Norbert Altrogge und Bürgermeister Martin Tesing, insgesamt konnten 155 Gäste begrüßt werden.

Auf Löschzug Erle zugeschnitten

Das Fahrzeug sei, so Szczesny auf die Bedürfnisse im Schutzbereich des Löschzuges Erle zugeschnitten. „Diese Zusammenarbeit der beiden Züge war in der Vergangenheit schon immer wichtig, immer gewährleistet und sichergestellt“, betonte der Leiter der Feuerfeuerwehr in seiner Ansprache.

Einsegnung-Löschfahrzeug-Raesfeld-Feuerwehr

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Szczesny verwies auf die Fülle von Aufgaben der Feuerwehren. Die Aufgabe der Brandbekämpfung würde nicht mehr die Hauptrolle einnehmen, sondern die Feuerwehr werden mittlerweile bei allen großen und kleinen Notsituationen zu Hilfe gerufen. Ein beruhigender Zustand für die Bürger zu wissen, dass die Feuerwehr das ganze Jahr rund um die Uhr einsatzbereit und in wenigen Minuten auch zur Stelle sei“, ergänzt Szczesny. „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ sind die Schlagworte, die das Aufgabenspektrum der Feuerwehr beschreiben.

Im Anschluss des offiziellen Teils folgte ein zünftiger bayerischer Abend, mit leckeren Essen und bayerischen Bier. Hierbei konnte das neue Fahrzeug intensiv erkundet werden.

Einsätze 2022

Insgesamt 176 Einsätze gab es in diesem Jahr für die Feuerwehr Raesfeld – 116 Einsätze LZ Raesfeld und 60 Einsätze LZ-Erle.  

 Eckdaten zu dem HLF20 des Löschzug Erle:

  • Fahrgestell MAN TGM 13.290 4x4BL
  • Feuerlöschkreiselpumpe Schlingmann S3000 (FPN 10-3000)
  • Löschwasserbehälter 2000l
  • Schaummitteltank 120l
  • Holmatro Rettungssatz
  • Pneumatischer Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern
  • LED-Heckabsicherung
  • Rückfahrkamera
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • Hygienewand
  • Mechanische Leiterentnahmehilfe
  • Ein-Personen-Haspel am Heck des Fahrzeuges
Vorheriger ArtikelBrunnen geht in die Winterpause – Wasser- und Lichtspiel in Borken
Nächster ArtikelSaturday für Erle an der Babywiese
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein