Lieb & Wert Bautagebuch (7): Gemütlichkeit wird großgeschrieben

Beitragsbild Lieb & Wert

Einige Zeit hat das Restaurant im Lieb & Wert seine Tore bereits geöffnet. Nun nehmen wir das Farbkonzept im Zusammenhang mit den verschiedenen Bestuhlungen im Restaurant und dem Saal näher unter die Lupe.

Das ganze Farbkonzept, was wir bereits in Teil 3 dieser Reihe beleuchtet haben, spiegelt sich natürlich auch in den Sitzmöglichkeiten wieder. Die Kombination aus warmen Grautönen gemischt mit dunklem Holz schafft eine behagliche Atmosphäre. Zusammen mit den aktuell sehr im Trend liegenden Mooswänden runden die Stühle und Sessel das Gesamtbild ab.

Anzeige Stenert
Anzeige Wachtmeister
Anzeige Pass

Das Team um Andre Wachtmeister hat sich im Restaurant selbst für Bequemlichkeit entschieden. Hier laden Sitzbänke und Sessel mit angenehmen Stoffen zum längeren Verweilen ein. Hier kann man auch gut und gerne von der Vorspeise über den Hauptgang und das Dessert bis zum Absacker und noch länger sitzen bleiben.

Artikelbild Lieb & Wert
© Daniel Wachtmeister
Artikelbild Lieb & Wert
© Daniel Wachtmeister

Im Saal, der für bis zu 100 Gästen ausgelegt ist, zieht sich das Farbkonzept weiter. Auch hier dominieren warme Holztöne im Zusammenspiel mit grau und braun. Anders als im Restaurant hat man sich hier jedoch für klassische Stühle entschieden. Für die verschieden großen Veranstaltungen ist das ein großer Vorteil gegenüber den Sesseln im Restaurant, da die leichter zu verstellen sind. Aber auch hier kann man den ganzen Abend sitzen, die Gemütlichkeit erfährt hierdurch keine Minderung.

Anzeige Gernemann für Lieb & Wert
Anzeige Ewering
Anzeige Baumeister für Lieb & Wert

Vom Boden über die Bestuhlung, ja sogar die Speisekarten und die Beschilderungen, alles ist aufeinander abgestimmt und in der gleichen Farbfamilie wiederzufinden. Das erschafft ein Gesamtkonzept von Wärme und Gemütlichkeit, was zum Verweilen einlädt.

Artikelbild Lieb & Wert
© Daniel Wachtmeister

Die nachfolgenden Unternehmen tragen maßgeblich zum Gelingen des Hotels Lieb & Wert bei:

Hier geht es zu den vorherigen Teilen des Bautagebuchs:
Bautagebuch Teil 6: Eins ist fertig – 25 weitere folgen
Bautagebuch Teil 5: Zwei Highlights für die Gäste
Bautagebuch Teil 4: In sicheren Händen
Bautagebuch Teil 3: Die Eröffnung hat stattgefunden
Bautagebuch Teil 2: Fertigstellung des ersten Bauabschnittes
Bautagebuch Teil 1: Alt und rustikal weicht modern und familiär

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein