Dieser Fall offenbart auf erschreckende Art die Schattenseite des Polizeiberufes

 „Als ich kurz nach der Tat informiert wurde, war ich schockiert und in großer Sorge“, so Landrat Dr. Zwicker zu der Messerattacke auf einen 55-jährigen Polizeibeamten in Gescher.

„Umso erleichternder war die Aussage der Ärzte, dass trotz des Stiches in den Oberkörper keine Lebensgefahr bestand“, so Dr. Zwicker weiter.

Der Leiter der Kreispolizeibehörde telefonierte bereits mit dem Beamten, dem es nach der Notoperation den Umständen entsprechend gut geht.

Landrat Dr. Zwicker: „Ich wünsche dem Beamten von Herzen, dass die physischen und psychischen Narben schnell verheilen und möglichst ganz verblassen.

Dieser Fall offenbart auf erschreckende Art die Schattenseite des Polizeiberufes. Polizistinnen und Polizisten riskieren im täglichen Einsatz für die Sicherheit der Menschen ihre Gesundheit und ihr Leben. Das kann man gar nicht genug anerkennen.

Ich bin froh, dass der Tatverdächtige sofort festgenommen wurde und bin sicher, dass die Ermittlungsbehörden die Umstände der Tat gänzlich aufklären werden.“

Landrat Dr. Zwicker unterstrich auch das besonnene und professionelle Handeln des zweiten Beamten, der den 19-Jährigen festnahm und die Rettungskette einleitete.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here