Immer häufiger beschweren sich Anwohner der Holzheide in Erle, über die momentane Straßensituation  durch wild parkenden Fahrzeuge. 

Regelrecht querbeet stehen die Autos, so dass hier fast kein Durchkommen mehr ist.

Besorgt sind die Bewohner  besonders darüber,  dass im Notfall die Straße für Rettungsfahrzeuge und  Feuerwehr nicht frei zugänglich ist.

Trotz mehrfacher Hinweise auf diese Situation, bleiben, so eine Anwohnerin, die „Wildparker“ stur und parken weiterhin, wie es gerade passt. Petra Bosse/Fotos: privat

 

Vorheriger ArtikelBaum lag quer auf dem Lohrweg
Nächster ArtikelFußballer bedanken sich mit Geldspende
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Diese Fahrzeuge wissen nicht wo sie hin sollen, da auf ihren Stellplatz grade ein Mehrfamilienhaus gebaut wird. Die Eigentümer von der Holzheide 11 bis 29 müssten Stellplätze schaffen dann währe das Problem aus der Welt.
    MfR
    R. Heßling

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here