Wasserrohrbruch in Raesfeld war ein Fall für die Feuerwehr

Unter der Alarmierung Wasserrohrbruch rückte heute (30.12) um 3:06 Uhr die Feuerwehr Raesfeld aus.

In der Straße Glockengrube war ein Hausanschluss geplatzt und hatte die Straße überflutet und unterspült.

Nachdem die Einsatzkräfte den betroffenen Bereich vom Wasser befreit und die Einsatzstelle gesicherten hatten, konnte die Feuerwehr gegen 4.15 Uhr wieder einrücken.

Vorheriger ArtikelRekordjahr für die Sonnenblumenaktion im Kreis Borken
Nächster ArtikelWichtige Infos der Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Borken
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein