Massiver Wurmbefall beeinträchtigt und gefährdet die Gesundheit des Hundes. Symptome können sein: stumpfes Fell, Abmagerung, Verdauungsstörungen, Kolik, geblähter Bauch, Juckreiz.

Wenn die Darmschleimhaut geschädigt ist, kann es zu Entzündungen kommen. Bandwürmer heften sich fest an die Darmschleimhaut und können Geschwüre bilden oder zu Darmverschlüssen führen. Sie entziehen den Hunden wichtige Nährstoffe. Die Hunde werden dadurch geschwächt.

Welpen sind gefährdeter als erwachsene Tiere, da das Immunsystem der Jungtiere noch nicht ausgereift ist. Ältere Hunde sind seltener von Würmern befallen, weil sie im Laufe der Zeit eine Immunität gegen Würmer entwickeln.

Ein gesundes lebenleben
Für die Welt bist du irgend jemand. Für irgend jemanden bist du die Welt. Erich Fried

Gegen Ende der Trächtigkeit des Muttertieres werden aufgrund von Hormonveränderungen Wurmlarven im Gewebe der Hündin aktiviert und noch in der vorgeburtlichen Phase auf das ungeborene übertragen. Da die Larven in die Milchdrüsen einwandern, erfolgt die Aufnahme von Wurmlarven nach der Geburt auch durch die Muttermilch.

Durch maßloses Entwurmungskuren wird die Chemiekeule geschwungen und versucht, alle Parasiten abzutöten. Hier wird ein Krieg gegen das Immunsystem geführt, anstatt es als Verbündeten zu sehen..

Ist das „falsch gedacht“, soll es Hund und Mensch im Leben schwergemacht werden? Ganz im Gegenteil. Direkt nach der Geburt und während der Stillzeit, wird das Immunsystem entscheidend geprägt und gestärkt, der junge Organismus muss sich mit den Parasiten auseinandersetzen, „gut“ und „böse“ unterscheiden lernen. Training für das Immunsystem!

Es wäre doch viel einfacher, den Hund dahingehend zu unterstützen, in dem man ihm eine artgerechte Fütterung (Beutetier) anbietet und die Darmflora unterstützt. Damit der Organismus Hund alleine dagegen ankämpfen kann,  anstatt alle drei Monate eine Wurmkur zu machen.

Anja Lammermann -geprüfte BarfberaterinIhre Anja Lammersmann
Zertifizierte Barfberaterin

www.hundeschule-loewenzahn.de

Vorheriger ArtikelMein Lebensgefährte Hund – Alles rund um eine gesunde Ernährung
Nächster ArtikelErntedankfest in Oestrich
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here