Alle zwei Jahre feiert die Nachbarschaft „Oestrich“ in Erle ein gemeinsames Erntedankfest.
Am Nachmittag trafen sich die „alten Nachbarn“ im Hofladen von Böckenhoff auf der Rhader Straße zu einem gemütlichen Kaffeetrinken. Die sogenannte „Jugend“ feierte fröhlich am Abend.

Die Senioren der Nachbarschaft Westrich in Erle trafen sich auf dem Hof "GutBöckenhoff" zum traditionellen Erntedankfest.

Eine gute alte Tradition, die 1949 Elisabeth Böckenhoff, damals noch auf dem Hof Punsmann, zum Ersten mal ins Leben gerufen hat. „Grund dafür war, dass einmal im Jahr alle Erntehelfer nach der Erntearbeit ein gemeinsames Fest haben sollten. Jugendlich zogen von Hof zu Hof und luden alle persönlich zum Kaffee und Bienenstich ein“, erzählt Hedwig Rentmeister. „Schön an dieser Tradition ist, dass sich heute noch die Nachbarschaft nach so vielen Jahren zweimal jährlich trifft“, sagt Lissi Grewing.

Guthof Böckenhoff in Erle

Organisiert haben das Fest Ann Katrin, Birgit und Bernhard Böckenhoff sowie Ulrich Grunewald.

Vorheriger ArtikelTipp der Woche – Hilfe mein Hund hat Würmer
Nächster Artikel40 Jahre kommunale Neugliederung – CDU Fraktion lädt ein
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here