Borken – Schlüsseldienst öffnet Tür: 815,15 Euro

Borken (ots) – Ein erneuter Fall von Schlüsseldienst-Wucher ereignete sich am Freitagmorgen in der Zeit zwischen 08.55 und 09:25 Uhr in Borken: Einer Anwohnerin (26) der Kurt-Tietze-Straße brach beim Öffnen der Wohnungseingangstür der Schlüssel ab.

Als die Frau Handwerker in einem Nachbarhaus um Hilfe bat, verwiesen diese die Hilfsbedürftige an einen Schlüsseldienst.

Die 26-Jährige suchte über ihr Handy nach einem örtlichen Schlüsseldienst und wählte eine gefundene Mobilrufnummer. Der noch unbekannte Mann gab ihr am Telefon gegenüber an, in 20 Minuten an ihrer Wohnanschrift zu sein. Tatsächlich trafen er und ein weiterer männlicher Begleiter erst eine Stunde später ein. Auf Nachfrage teilte man ihr mit, dass diese aus Borken gekommen seien.

Bezahlung vor Ort

Nun begann einer der beiden das Schloss auszutauschen, während der zweite eine Rechnung mit einem Betrag von zunächst 129 Euro vorbereitete. Diese unterschrieb die Geschädigte auch. Nachdem jedoch das Schloss ausgetauscht war, änderte der Rechnungsersteller den Betrag auf sage und schreibe 815,15 Euro und forderte die Geschädigte dann auf, diesen noch vor Ort zu begleichen.

Die Geschädigte fühlte sich nach eigenen Angaben gedrängt und bezahlte weit mehr als den ursprünglich vereinbarten Betrag in Höhe von 129 Euro. Die beiden Unbekannten fuhren mit ihrem Auto anschließend davon. Zum Fahrzeug konnte die Geschädigte lediglich sagen, dass dieses schwarz war und es sich hierbei möglicherweise um einen Kombi gehandelt habe.

Die beiden Unbekannten beschrieb die Borkenerin wie folgt.

Person, die das Schloss gewechselt hat: Etwa 25 Jahre alt; etwa 160 cm groß; sehr schlank; schwarze Haare; türkische Herkunft; trug eine Arbeitshose

Person, die die Rechnung erstellt hat: Etwa 168 cm groß; dunkelbraune etwa längere Haare; Seiten rasiert; dickere Figur; ebenfalls türkische Herkunft; trug eine kurze Hose.

Die Polizei rät:
Sollte Sie einmal auf die Hilfe eines Schlüsseldienstes angewiesen sein, vereinbaren sie vor der zu erbringenden Leistung den fälligen Preis. Falls Sie dann mit plötzlichen Änderungen bezüglich der Preisvereinbarung konfrontiert werden, lassen Sie sich eine Rechnung ausstellen. Zeigen sich die Schlüsseldienstmitarbeiter hiermit nicht einverstanden oder übt man weiterhin Druck auf Sie aus, um Sie zur sofortigen Bezahlung zu drängen, scheuen Sie sich nicht die Polizei über den Notruf hinzuzuziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here