Zwei Privatgärten laden ein zu Licht und Feuer in der Dunkelheit

Raesfeld (pd). Auch wenn der Herbst schon vorsichtig an die Gartentüre klopft, gibt es in zwei Raesfelder Gärten noch sehr vieles zu entdecken. Zum Saisonfinale des Gartenjahres laufen die Gärten Seggewiß und Baumeister noch einmal zur Höchstform auf.

Als Highlight schalten die Privatgärten zum Abschluß der diesjährigen Raesfelder Gartentage das Licht an in ihren glänzenden Garten(t)räumen.

Gemeinsam mit dem Ortsmarketing Raesfeld e.V. werden am kommenden Freitagabend, 27. September 2019 in der Zeit von 18 bis 22 Uhr, Besucher und alle interessierten Gartenliebhaber zu einem besonderen Höhepunkt der Gartensaison eingeladen.

Lichterglanz und Kerzenschein

Die Privatgärten verwandeln dann die Paradiese mit Lichterglanz und Kerzenschein in stille Oasen der Dunkelheit. Vom Hellen ins Dunkel der Nacht – Ab Einbruch der Dämmerung beeindrucken dann die festlichen Beleuchtungen die verschiedenen Gartenbereiche.

Genießen Sie die nächtliche Ruhe und Dunkelheit gepaart mit dem Zusammenspiel von Feuer, Licht und Schatten. Spazieren Sie an einem schönen Herbstabend durch das spannungsreiche Farbenspiel im Garten.

Gigantische Banangewächse

Im Exotengarten Seggewiß, Im Rott 16 erlebt der Besucher zum Herbstfinale die Pracht der gigantischen Bananengewächse.

Bananengewächse in stilvollem Ambiente.
Foto: privat

Diese riesigen exotischen Blattstauden entwickeln sich durch ihre Blattmasse über den Sommer hin zu wahren Giganten im Garten mit einer Höhe von bis zu 5 Metern.

Ein Urlaubserlebnis im Garten

Erleuchtet durch Feuer und Licht führen sie die abendlichen Gäste hin zum Urlaubserlebnis. Die Ausstellung von Licht-, Feuer- und Leuchtobjekten im gesamten Garten feuert den romantischen Abend an.

Im ideenreich gestalteten Garten Baumeister, Ährenfeld 13 werden zahlreiche Anregungen und Ideen zur Erfüllung der ganz persönlichen Gartenträume geboten. Mit vielen Lichtern beleuchtet, bilden sie einen farbenfrohen, nächtlichen Rahmen für den naturnahen
Schwimmteich, die abwechslungsreich gestalteten Sitzplätze und laden zum Verweilen in der Dunkelheit ein.

Ideen für den eigenen Garten

Wer die Gärten im Hellen erkunden möchte, kommt bereits vor der Dämmerung auf seine Kosten und verlängert am besten seinen Besuch bis in die vollständige Dunkelheit.

Illuminationen lassen Pflanzen und Bauwerke erstrahlen.
Foto: privat

Wenn die herrlichen Illuminationen Pflanzen und Bauwerke erstahlen lassen, Schatten entstehen und Feuer für Wärme in den Abendstunden sorgt, dann können Besucher sich an diesem Abend
nicht nur an einem Naturerlebnis der besonderen Art erfreuen, sondern auch noch so manche Anregung und Idee für den eigenen Garten mitnehmen, um auch dort alles ins rechte Licht zu rücken.

Nähere Informationen und einen Lageplan erhalten alle Gartenfreunde im Internet unter
www.gemeinde-raesfeld.de/gartentage
www.garten-seggewiss.de

Vorheriger ArtikelSpielzeugmarkt schaffte Platz für Neues
Nächster Artikel„Müllentsorgung“ im öffentlichen Raum kann teuer werden
avatar
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here