Sonnenschein, frische Waffeln und viele kleine Händler beim ersten Spielzeugmarkt der Kita- St. Silvester in Erle

Erle. Der Förderverein der Kita-St. Silvester organisierte am Samstag erstmalig einen Spielzeugmarkt unter den Kastanien und vor dem Kindergarten.

Spielzeugmarkt Erle St. Silvester

Angela Kuhlmann, Leiterin der Einrichtung freute sich über das tolle Wetter. „Dadurch haben wir ein sehr schönes Ambiente und das passt gut zu unserem Herbstkaffee“.

Gemeinsam mit ihren Eltern feilschten die Kinder, um einen guten Preis für ihre Spielsachen wie Bilderbücher, Puzzle und Kuscheltiere zu erzielen, aus denen sie, wie sie sagten, herausgewachsen seien.

Spielzeugmarkt Kita St. Silvester Erle 2019

Zur Stärkung gab es selbst gebackene Waffeln, Kaffee und Kaltgetränke. „Für das erste Mal ist das heute sehr gut angelaufen und wir möchten den Spielzeugmarkt zukünftig regelmäßig in unserem Programm aufnehmen“, so Kuhlmann. Nicht nur Erler, sondern auch Raesfelder nutzten den Markt, um Platz in den Schränken ihres Nachwuchses zu schaffen.

Spielzeugmarkt Kita St. Silvester Erle 2019

Der Erlös durch die Einnahmen, Verkauf vom Kaffee und Waffeln sowie Standgebühren, soll für anstehende Projekte, unter anderem auch für die Anschaffung von neuen Spielgeräte verwendet werden.

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelHeute machen wir Blau! Sprichwörtliches Wandern
Nächster ArtikelSaisonfinale in Raesfelder Gärten zum Herbst
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here