Die Theater AG des Jugendhauses Borken führten das Stück „Romeo und Julia“ von William Shakespears am Samstag auf. 15 Mädchen, darunter nur ein Junge hielten sich sich zwar nach der Vorlage, aber hatten auch die Jetztzeit mit einbezogen. So entstand ein Liebesdrama mit vielen lustigen Einlagen, Handy, Dolch und Pistole. Die Jugendlichen kamen von  vier Borkener Schulen und zeigten sich auf der Bühne nicht scheu. Die Theater AG leitet Julia Kaschmer vom Jugendwerk Borken.

Einen Film gibt es auf Borio.TV >>> klick hier:

Vorheriger ArtikelErler Landfrauen präsentierten alte Hochzeitsitte
Nächster ArtikelGemeinde informiert sich über Betreutes Wohnen in den Niederlanden
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here