Am Samstagabend um 21:01 Uhr musste die Feuerwehr nach einer Alarmierung in Raesfeld ausrücken.
Mit dem Einsatzstichwort „BMA“ ging es zur Gartenstraße zum Betreuten Wohnen.

Nach der Erkundung welcher Melder ausgelöst hat und Sichtung der Feuerwehrlaufkarten, ging die Alarmierung von einer Wohnung im zweiten Obergeschoss aus.
Hier hatte eine Bewohnerin ihr Essen auf dem Herd vergessen, was eine Rauchentwicklung auslöste und somit die Rauchmelder anschlugen.
Die Bewohnerin konnte aber den Topf selbst vom Herd nehmen und mit Wasser fluten, sodass es zu keinem Brand kam. Nach ausgiebiger Kontrolle der Einsatzkräfte konnte diese nach 45 Minuten wieder einrücken.

Vorheriger ArtikelOffizielle Abschiedsfeier – Pastor Michael Kenkel sagt tschüss
Nächster ArtikelStändchen vor der Haustür mit den Burgmusikanten
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here