91-jährige Raesfelderin fiel nicht  auf den Enkeltrickbetrüger rein 

Immer wieder warnt die Polizei neben „falschen Polizisten“vor den sogenannten Enkeltrickbetrüger, die überregional ihr Unwesen treiben.

Jetzt bekam auch eine 91-jährige Raesfelderin am Freitag einen solchen Anruf, in dem der angebliche Enkel um finanzielle Unterstützung bat. Die Raesfelderin gab an, dass sie kein Geld zu Hause habe und dieses bei ihrer Tochter aufbewahren würde. Daraufhin rief der Täter auch die die Tochter an, die aber auf den Trick nicht herein fiel, das Gespräch beendete und Anzeige erstattete.

Weitere Hinweise und Präventionstipps finden sie hier: www.polizei-beratung.de

Vorheriger ArtikelViele Fragen – gute Ideen -Bürgerinitiative Rettet Aelkes
Nächster ArtikelJohannes Röring auf Sommertour in Raesfeld
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here