Am Freitag, 12. November findet wieder ein Martinszug in Raesfeld statt.

Start ist um 17 Uhr auf dem Schulhof der St. Sebastianschule. Coronabedingt fällt das Martinsspiel jedoch aus.

Der Laternenumzug führt durch Raesfeld und endet auf der Festwiese. Dort verkauft der Förderverein des Kindergartens St. Michael Kakao und Glühwein. Es wird darum gebeten, dass jeder Besucher eine eigene Tasse oder Becher mitbringt.

Die Wertmarken für die Martinsgänse sind ab sofort in den katholischen Kindergärten, in der „Villa Purzelbaum“ und den örtlichen Banken erhältlich. Die Kosten pro Gans: 1,50 Euro

Vorheriger ArtikelUnd wieder suchte sich der Wolf ein Pony als Beute aus
Nächster ArtikelReflektierende Ausstattung für Schulkinder in Raesfeld
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here