Leicht verletzter alkoholisierter Raesfelder Radfahrer leistet Widerstand nach Verkehrsunfall

Wesel (ots) – In der Sonntagnacht (24.06.2018)  gegen 02.40 Uhr, befuhr ein 36 Jahre alter Radfahrer aus Raesfeld die Heinestraße in Schermbeck in deutlichen Schlangenlinien und ohne eingeschaltete Beleuchtung.

Dier kam trotz einer Aufforderung durch die Besatzung eines Streifenwagens anzuhalten,  nicht nach. Stattdessen setzte er seine Fahrt fort Im weiteren Verlauf kam der Raesfelder zu Fall und verletzte sich leicht. Anschließend versuchte er, zu Fuß zu flüchten.

Bei den folgenden polizeilichen Maßnahmen trat er nach den einschreitenden Beamten. Diese Angriffe konnten abgewehrt werden und die Beamten bleiben unverletzt. Auf Grund seines aggressiven und uneinsichtigen Verhaltens wurde der Mann zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam der Polizeiwache Dinslaken verbracht. Hier wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand erwartet den Radfahrer nun.

Vorheriger ArtikelFeuerchen ließ Einsatskräfte ausrücken
Nächster ArtikelNeue Wildnis im Dämmerwald eröffnet
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here