Die neuen Mannschafts-Transportfahrzeuge der Feuerwehr Raesfeld wurden eingeweiht

RAESFELD. Freie Fahrt und Gottes Segen für die zwei neuen Mannschaft-Transport-Fahrzeuge der Feuerwehr Raesfeld und Erle. Im Rahmen eines gemeinsamen Sommerfestes am Samstagnachmittag weihte Pastor Johannes Bengfort (em.) die zwei neuen Fahrzeuge ein.

Pastor Johannes Bengfort (em.) segnete am Samstag beim Sommerfest die zwei neuen Transport-Mannschaftwagen der Löschzüge Raesfeld und Erle ein.
Pastor Johannes Bengfort (em.) segnete am Samstag beim Sommerfest die zwei neuen Transport-Mannschaftwagen der Löschzüge Raesfeld und Erle ein.


Bereits im März hatte Bürgermeister Andreas Grotendorst den Feuerwehrlöschzügen Raesfeld und Erle die neuen Fahrzeuge im Austausch für die Alten übergeben.
„Bürgermeister Andreas Grotendorst hat mich gebeten, die Fahrzeuge endlich einzuweihen, damit nicht noch mehr passiert“, sagte scherzhaft Pastor Bengfort.

Sommerfest Feuerwehr Raesfeld2016 (37) (640x288)
„Ich finde es als einen guten Brauch, dass Fahrzeuge, die in der Öffentlichkeit sind und von Menschen ehrenamtlich gefahren werden, eingesegnet werden“, so Bürgermeister Grotendorst in seiner Begrüßungsrede.

Sommerfest Feuerwehr Raesfeld2016 (2) (640x427)

Als kleines Geschenk hatte Grotendorst noch eine kleine Überraschung im Gepäck. „Ich wollte nicht mit leeren Händen kommen und habe überlegt, was bringe ich heute als Geschenk mit. Erst dachte ich an eine Flasche Sekt, aber wir haben ja keine Schiffstaufe, außerdem hätte nur Beulen ins Auto gemacht. Deshalb habe ich mich für den Heiligen Christopher entschieden. Obwohl der Heilige Florian immer mitfährt, kann ein doppelter Schutz nicht schaden“, so Grotendorst.

Sommerfest Feuerwehr Raesfeld2016 (4) (640x427)
Nach der kleinen Einsegnungsfeier ging es dann in den gemütlichen Teil über. „Ich finde es alleine schon gut, dass beide Löschzüge mit ihren Familien hier zusammen kommen und miteinander feiern“, betonte Gemeindebrandmeister Klaus Ostendorf. Für reichlich Abwechslung und Unterhaltung, besonders auch für die Kinder, sorgte ein eigens zusammengestelltes Festkomitee beider Löschzüge. „Wenn wir heute ausgelassen und gemeinsam feiern, steht das Festkomitee für den Fall, dass etwas passiert, in Bereitschaft, denn der Brandschutz in der Gemeinde muss sichergestellt sein.

Der "heiße Draht" und viele weitere Spielmöglichkeiten gab es für den Feuerwehrnachwuchs beim Sommerfest der Feuerwehr Raesfeld.
Der „heiße Draht“ und viele weitere Spielmöglichkeiten gab es für den Feuerwehrnachwuchs beim Sommerfest der Feuerwehr Raesfeld.

Dafür und für die Zeit und Mühe, welche die Kollegen in die Vorbereitung für das Sommerfest gesteckt haben, möchte ich mich recht herzlich bedanken“, so Ostendorf. Petra Bosse

Vorheriger ArtikelCBF-Club Reken besuchte das Femegericht in Erle
Nächster ArtikelSommerfest in Erle am Sonntag
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here