Polizisten in Reken angegriffen und beleidigt

In der Nacht zum Sonntag wurde der Polizei gegen 03.00 Uhr eine Streitigkeit vor einem Fahrgeschäft auf dem Schützenfestgelände in Reken gemeldet.

Während der Anzeigenaufnahme beleidigte ein aggressiver 32 Jahre alter Mann aus Gronau einen der Beteiligten. Wie die Polizei mitteilt, habe sich einer der Polizeibeamten zwischen die Personen gestellt und den 32-Jährigen zur Friedlichkeit aufgefordert. Das Gegenteil war die Folge: Der Gronauer griff den Beamten massiv an und musste zu Boden gebracht und fixiert werden. Er wehrte sich heftig und versuchte auch noch während des
Transports zur Wache die Beamten zu treten und zu beißen – begleitet durch massive Beleidigungen. Er wurde für einige Stunden in Gewahrsam genommen, zudem erfolgten die Einleitung eines Strafverfahrens und eine Blutprobe zur Feststellung der Schuldfähigkeit.

Die Polizeibeamten erlitten leichte Verletzungen, konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Vorheriger ArtikelRollender Spaß – Per Skateboard durch die Sommerferien
Nächster ArtikelMarienthal – Matthias Reuter „Karrierefreies Wohnen“
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein