Podcast: Fazit Generalversammlung Bürgergenossenschaft

Stellungnahme zum Abend der ersten Generalversammlung Bürgergenossenschaft Erle am Freitagabend Abend von den Vorständen Andreas Grotendorst und Oliver Jahnich sowie Michael Weddeling als Vertreter der Volksbank und Johannes Böckenhoff (stell. Aufsichtsratsvorsitzender).

Ein allumfassendes Bild konnte den 383 stimmberechtigten Mitgliedern, die an diesem Abend im Zelt waren, darüber gegeben werden, was in den letzten Jahren und seit der Gründung alles passiert ist. Viele Fragen der Genossen konnten ebenfalls beantwortet werden. Wichtig sei, so der allgemeine Tenor: „Wir schaffen es nur gemeinsam und wollen auch alle mit einem Boot haben“.

Aufsichtsrat-und-Vorstand-Bürgergenossenschaft-Erle
Vorstand und Aufsichtsrat informierten am Freitagabend bei der der 1. Bürgerversammlung von „Wir in Erle“ über den aktuellen Stand der Bürgergenossenschaft. Foto: Petra Bosse

Trotz der schwierigen Situation, dass die Pächterfrage immer noch offen ist, sei es richtig und wichtig gewesen, die Versammlung jetzt zu machen, so Andreas Grotendorst (Vorstandsvorsitzender).

„Wir sind weiterhin von dem Konzept überzeugt und werden auch zukünftig alles dran setzen, dass es auch klappt“, betonte Michael Weddeling. „Wir hoffen natürlich auch, dass wir zeitnah einen Pächter für die Bürgerkneipe Erle finden“, so Oliver Jahnich (stell. Vorsitzender).

Weiterer Bericht mit Fragen und Antworten zur Bürgergenossenschaft Erle folgt.

Vorheriger ArtikelCorona-Schutzmaßnahmen bleiben in NRW unverändert
Nächster ArtikelWas wird aus der Raesfelder Kolpingfamilie Raesfeld?
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein