Update – Aktuell – Plastikmüllsäcke in Brand geraten-Großbrand Borken

Weit über die Grenze von Borken hinaus waren tagsüber die schwarzen Wolken des Großbrandes in einer Entsorgungsfirma in Borken.

Die Feuerwehren aus dem Kreis sind immer noch in Borken im Einsatz beim Großbrand in einer Entsorgungsfirma.

Grossbrand Borken 2018 

Grossbrand Borken
Selbst bis im 17 Kilomter entfernten Raesfeld-Erle sind die Rauchwolken des Großbrandes in Borken zu sehen.

Die Luftwertwerte sind laut Feuerwehr Borken unbedenklich. In Brand geraten sind gelbe Plastikmüllsäcke auf dem Gelände der Entsorgungsfirma Borchers.
Selbst an in den späten Abendstunden ist die Feuerwehr aus dem gesamten Kreis Borken im Einsatz. Unterstützung bekam die Borkener Feuerwehr von Einsatzkräften aus unter anderem Bocholt.
Mit Spezialfahrzeugen wurde tagsüber Luftproben entnommen, aber selbst am Abend gibt es, so die Feuerwehr Borken, keinen Grund zur Sorge.
Aus bisher unerklärlichen Gründen sind am Vormittag die Kunststoffballen, gelbe Müllsäcke, in Brand geraten.

Eingesetzt wurde am Mittag ein Löschschaum, der die Rauchentwicklung etwas eindämmen soll. Bedingt durch den Westwind hatten die anliegen Firmen Glück. Dennoch wusste die Feuerwehr was zu tun ist, denn gleich neben dem Brandherd befinden sich einige extrem sensible Firmen. „Wenn das Feuer überschlägt, dann werde ich das Weite suchen“, sagte ein Mitarbeiter, der das Szenario aus einem sicheren Abstand beobachtete.
Die Feuerwehr richtet sich auf eine lange Nacht ein, denn die Glutherde können immer wieder erneut entfachen. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here