Jun-Ho Gabriel Yeo gastiert auf Schloss Raesfeld

Jun-Ho Gabriel Yeo gastiert in der Reihe „Best of NRW“ im Rittersaal / Beginn ist um 17 Uhr

Kreis Borken / Raesfeld (pd). Klaviermusik erklingt beim nächsten Konzert des Kulturkreises Schloss Raesfeld. Im Rittersaal von Schloss Raesfeld spielt am Sonntag, 14. April, um 17 Uhr Pianist Jun-Ho Gabriel Yeo.  Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Schumann, Liszt und Bach. Das Konzert findet im Rahmen der Reihe „Best of NRW“ statt.

Jun-Ho Gabriel Yeo
Jun-Ho Gabriel Yeo

Jun-Ho Gabriel Yeo, geboren 1998, spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Nach Studien an der Hochschule für Musik Hannover und an der Universität für Musik Wien erhält er derzeit Unterricht von Professor Bernd Goetzke in Hannover. Zudem besucht er verschiedene Meisterkurse.

Schon früh gewann der Pianist erste Preise: So wurde er beim Internationalen Grotrian-Steinweg Klavierwettbewerb von 2009 bis 2013 vier Mal ausgezeichnet, bei den Bundeswettbewerben „Jugend musiziert“ schnitt er 2011, 2012 und 2013 in unterschiedlichen Kategorien mit der Höchtpunktzahl und zahlreichen Sonderpreisen ab.

Er gewann als einer der jüngsten Teilnehmer den GWK-Musikpreis 2015 und war kurz danach bei den „VIII. Internationalen Musikpreis für die Jugend“ der Bestplatzierte. Jun-Ho Gabriel Yeo hat bereits in vielen bedeutenden Konzertsälen gespielt, ist seit 2011 Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben, 2014 wurde er in das Förderprogramm der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung aufgenommen und erhält zudem seit 2016 ein Stipendium der Cordes Stiftung.

Auf dem Programm im Rittersaal stehen die Sonate h-moll von Franz Liszt, die Sonate Nr. 4 c-moll von Sergej Prokofieff und Robert Schumanns fünf Klavierstücke „Gesänge der Frühe“. Zudem werden zwei Transkriptionen für Klavier von Werken Johann Sebastian Bachs zu hören sein: „Nun komm‘ der Heiden Heiland“ und „Herz und Mund und Tat und Leben“.

Der Eintritt kostet für Besucherinnen und Besucher, die nicht Mitglied des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, 20 Euro, für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten 12 Euro.

Karten können in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter Tel.: 02564 – 98 99 110 oder per E-Mail an [email protected] bestellt werden. Der Verkauf an der Abendkasse beginnt im Schloss Raesfeld ab 16 Uhr.

Die Konzertreihe „Best of NRW“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Artur- und Liselotte-Dumcke-Stiftung, der Eibach Stiftung aus Finnentrop, der Stiftung Mercator sowie der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung aus Herdecke, der Walzwerke Einsal GmbH und von WDR 3.

Weitere Informationen zum Kulturkreis und dessen Programm finden sich im Internet unter www.kulturkreis-schloss-raesfeld.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein