web
analytics
14.6 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldKircheÖkumenischer Kreuzweg

Ökumenischer Kreuzweg

Die Kirchengemeinde St. Martin lädt zum ökumenischen Kreuzweg nach Marienthal unter dem Thema „Ans Licht“ ein.

„Jesus ging für uns den Weg durch die Dunkelheit, um uns in unseren inneren Räumen unserer Dunkelheit zu berühren, zu begegnen und uns ins Licht zu führen. Seine Begegnung erwarten wir bei unserem gemeinsamen Unterwegssein in die Morgendämmerung hinein“.

 Alle, die den Kreuzweg mitgehen möchten, treffen sich am Samstag, 13.04. um 05:30 Uhr am Parkplatz Lehmbrockweg hinter dem Tiergarten.

Von dort aus verläuft der Weg nach Marienthal (ca.7 km). Unterwegs werden an einigen Stationen das Leid der Welt im Lichte der Passion betrachten. Anschließend ist ein Frühstück im Haus Hartmann für 5,- € pro Erw. und 2,- € pro Jugendlichen möglich.

Herzliche Einladung, den diesjährigen Kreuzweg gemeinsam mit unseren evangelischen Mitchristen mitzugehen!

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Püfferkes und Reibekuchen Aktion am Karfreitag

Seit acht Jahren werden Püfferkes und Reibekuchen am Karfreitag gebacken, um das Pambara-Projekt von...

Pfarrer Johannes Arntz wechselt von Coesfeld nach Oldenburg

Nach elf Jahren in Coesfeld hat sich Pfarrer Johannes Arntz bewusst für die Pfarrstelle...