Neuer Vorstand beim Förderverein der Alexanderschule

Reichlich Mitglieder erschienen am Donnerstagabend zur Jahreshauptversammlung des Fördervereins „proAlex“ der Alexanderschule. Immerhin musste der scheidende Vorstand komplett neu besetzt werden.

Für dessen geleistete (Gründungs-)Arbeit bedankte sich Schulleiter Matthias Stroetmann herzlich: „Der Förderverein ist in seinen ersten vier Jahren mit seinen Aktionen und seiner finanziellem Engagement für die Alexanderschule eine echte Hilfe und eine Bereicherung gewesen.“ Besonderer Dank galt dabei Christian Buschfort, der die Geschicke des Fördervereins in dieser Zeit eingestielt und geleitet hatte.

Förderverein Alexanderschule Raesfeld
Der neue Vorsitzende von proAlex Detlef Aleff (Mitte) bekommt im Kreise der anwesenden Mitglieder die Unterlagen von „proAlex“ vom alten Vorsitzenden Christian Buschfort übergeben.

Dieser lieferte noch einen kurzen Rückblick auf die geleistete Arbeit, zum Beispiel hat der Förderverein die Gestaltung des Schulhofs finanziell unterstützt und die Anschaffung eines neuen Schlagzeugs für die Schule ermöglicht.
Zum neuen Vorsitzenden wurde dann einstimmig Detlef Aleff und zu seinem Stellvertreter Andreas Hansen gewählt. Eine Mutter äußerte sich erleichtert: „Ich hatte zunächst Bedenken, dass der Vorstand mangels Interesse nicht neu besetzt werden kann.“ Und der neue Vorsitzende Aleff ergänzte: „Ich bin einfach glücklich, dass der Übergang so reibungslos gelaufen ist.“

 

Vorheriger ArtikelFilm Schwerer Verkehrsunfall in Rhedebrügge Raesfeld-Borken
Nächster ArtikelMein Lebensgefährte Hund – Alles rund um eine gesunde Ernährung
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein