Wahlkreis gibt sich ein Stelldichein in der Bundeshauptstadt

(pd.) Ihre letzte Besuchergruppe vor der Bundestagswahl am 24. September 2017 empfing SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte in Berlin. Über 50 Personen aus fast allen Städten des Wahlkreises nahmen an der Reise teil.

Auch in der sitzungsfreien Zeit ließ es sich Ursula Schulte nicht nehmen und begrüßte die Teilnehmer der Reisegruppe zu einem Gespräch in der Bundeshauptstadt. „Es war eine sehr interessierte Truppe und es hat wirklich Spaß gemacht mit ihnen die verschiedenen Themen zu diskutieren“, zog Ursula Schulte ein positives Fazit der Tour. Gerade nach dem Besuch des Auswärtigen Amtes brannten den Teilnehmern viele Fragen auf den Nägeln.

Neben den vielen Sehenswürdigkeit und einer politischen Stadtrundfahrt war sicherlich die Einbringung der Erde in das Kunstwerk „Der Bevölkerung“ von Hans Haacke im Reichstagsgebäude ein Highlight. Ursula Schulte und ihre Mitreisenden hatten aus dem gesamten Wahlkreis Erde für das Kunstwerk zusammengesucht. „Mal sehen, was aus unserem Beitrag wird“, blickt die SPD-Bundestagsabgeordnete optimistisch in die Zukunft

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here