Kurzweiliges Karnevalsvergnügen in Erle und Raesfeld

Karnevalsstimmung in Raesfeld und Erle – Froschwagen rollte durch die Gemeinde

Am Freitagvormittag sorgten die Raesfelder Jecken vom RRZ und RCV in der Gemeinde für eine kurzweilige Karnevalsstimmung. Süßigkeiten für die Kinder und Berliner für die Senioren und Lehrerpersonen wurden verteilt.

RCV-und-RRz

Gemeinsam mit den Prinzenpaaren der Session 2021/22 Luis I. und Carla I. sowie Paola I. und Marc I. besuchten die Karnevalisten sechs Stationen. Gestartet wurde in der St. Silvesterschule. Weiter ging es zum Betreutem Wohnen, dann zur St. Sebastian-Schule, dem Seniorenhaus St. Martin, der Julia-Koppers Gesamtschule und zum Haus an der Gartenstraße. Im Gepäck hatte die Vereine Süßigkeiten sowie rund 900 Berliner für Lehrpersonen und Senioren.

RCV-und-RRZ-2022

Musik und Polonaise

An der Sebastianschule und nach einem dreifachen „Raesfeld, Erle, Homer Helau“ sorgte der Lehrer Dietmar Schwartze als „Einheizer“ für die richtige Karnevalsstimmung mit Musik und einer Polonaise über dem Schulhof.

Karneval-Sebastianschule-2022

Kinder können nichts dafür

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine sei diese Aktion gut überlegt gewesen, betonen die Vorsitzenden Pascal Rehmann (RCV) und Reinhard Hörnemann (RRZ). „Es ist schon ein trauriger Tag, aber die Kinder können nichts dafür. Mit unseren Prinzenpaaren möchten wir einige Minuten positive Gefühle vermitteln “, so Hörnemann. Rehmann schloss sich dieser Meinung an. „Corona hat das Leben der Kinder und der älteren Bevölkerung in den letzten Monaten schon sehr stark eingeschränkt und genau deshalb möchten wir heute mit unserer Aktion allen etwas Freude bereiten“, so Rehmann.

Vorheriger ArtikelDie Raesfelder Kirchengemeinden laden zum gemeinsamen Gebet ein
Nächster ArtikelValentinstagsaktion – 4400 Euro für Kumi
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein