02 (40)

Signum Saxophonquartett eröffnet neue Konzertsaison im Rittersaal
 Rückkehr in Adelheids Spargelhaus

Die Saison für Konzerte unter freiem Himmel geht langsam aber sicher zu Ende. Zeit für die Rückkehr an erprobte Auftrittsorte in historischen Gemäuern. Am Sonntag, 6. September, eröffnet der Kulturkreis Schloss Raesfeld seine neue Konzertsaison. Zu Gast im Rittersaal von Schloss Raesfeld ist ab 17 Uhr das Signum Saxophonquartett, das Kammermusik mit höchstem musikalischen Anspruch präsentiert. Die vier Musiker treten in der Reihe „BEST OF NRW“ auf.

Auf dem Programm stehen „Aus Holbergs Zeit“, eine Suite im alten Stil von Edvard Grieg, „Durch in memoriam Gérard Grisey“ von Fabien Lévy (*1968), das Italienische Konzert BWV 971 von Johann Sebastian Bach, „Quatuor pour Saxophones“ von Alfred Desenclos, zwei Stücke für Streichquartett von D. Schostakowitsch sowie „Pequena Czarda“ von Pedro Iturralde.
Das Signum Saxophonquartett gründeten 2006 Studenten und Absolventen der Musikhochschulen Köln und Würzburg. Weitere Impulse erhielten Blaz Kemperle, Simon Schuller, Dominik Oppel und David Brand bei verschiedenen Meisterklassen namhafter Musikerpersönlichkeiten des internationalen Konzertlebens, wie Christian Wirth (Paris), Jean-Denis Michat (Lyon), Christian Wetzel (Köln) oder Han-An Liu (Köln).
Die Mitglieder sind erste Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem internationalen Saxophonwettbewerb in Gap, dem Yamaha Saxcontest in Berlin oder dem Bundeswettbewerb „jugend musiziert“.
Im Repertoire befinden sich u. a. Bearbeitungen anspruchsvoller Streichquartette von Mozart, Puccini und Schostakowitsch sowie Originalkompositionen, die bis in die Gegenwart hineinreichen. Das Ensemble gab bereits Gastspiele in Frankreich, den Niederlanden sowie Slowenien und ist als regelmäßiger Gast in anerkannten Konzertreihen deutschlandweit zu hören. Seit Juni 2008 ist das Signum Saxophonquartett Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, die auch zu den Trägern der Reihe „BEST OF NRW“ gehört. Für dieses Projekt engagieren sich auch der Westdeutsche Rundfunk sowie die Eibach Stiftung Finnentrop und die Walzwerke Einsal.
Insgesamt 19 Veranstaltungen stehen bis zum 2. Mai 2010 auf dem Programm des Kulturkreises Schloss Raesfeld. Nach einer Pause im vergangenen Jahr ist auch Adelheids Spargelhaus in Erle wieder Schauplatz von drei Konzerten. Neu im Angebot ist die „Tafelrunde am Kamin“, in der bei einem ausgesuchten Menü im Spargelhaus aktuelle Themen diskutiert werden sollen.
Der Eintritt für das Konzert mit dem Signum Saxophonquartett kostet für Nichtmitglieder des Kulturkreises 17 Euro, Schüler und Studenten zahlen zehn Euro. Karten können bei der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld im Borkener Kreishaus vorbestellt werden: telefonisch unter 02861 / 82 13 50, per Fax unter 02861/ 82 13 65 sowie per E-Mail an die Adresse [email protected].

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here