v.l.: Arno Rüb und Jörg Wachtmeister

Im Rahmen des 100-jährigen Geburtstages des Löschzuges Erle findet der Kreisleistungsnachweis in diesem Jahr auf dem hiesigen Sportplatz an der Westerlandwehr am Sonntag, 2. September statt. Gestartet wird  ab 8.30 Uhr und wer will, kann hier schon dabei sein und die Erler Feuerwehr lautstark unterstützen.

Im Rahmen des 100-jährigen Geburtstages gibt es darüber hinaus auch ein buntes Programm für Groß und Klein.

 Die Erler Jäger starten mit einem  „Frühschoppenkonzert“. Weiter geht es dann ab 13 Uhr mit der Band „Mainstreet“. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl der Besucher, angefangen von Frühstück, Mittagessen bis hin zu Kaffee und Kuchen am Nachmittag gesorgt. Für die Kleinen steht auf dem Sportplatz eine Hüpfburg.

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Bis es aber soweit ist, gab es am heutigen Donnerstagabend noch etliche organisatorische Dinge zwischen den Gruppenführern des Kreis-Feuerwehrverbandes zu regeln. Hierzu trafen sich Leiter der Gruppen aus dem Kreis Borken, sowie die Partner aus Coesfeld und Bottrop im Erler Gerätehaus.

Der Leistungsnachweis verfolgt den Zweck einer intensiven Ausbildung der Feuerwehrangehörigen innerhalb einer Gruppe oder Staffel.

Die Ziele:

Vermittlung der Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften, Erhöhung der Schnelligkeit bei der Brandbekämpfung bzw. der technischen Hilfeleistung, sichere Handhabung der Geräte sowie die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und die Stärkung des Kameradschaftsgeistes.

Der komplette Leistungsnachweis der Feuerwehren NRW besteht aus einem technischen Teil, dem Anlegen von Knoten und Stichen, der schriftlichen Beantwortung von Fragen sowie dem sportlichen Teil (Staffellauf).

Sinn und Zweck eines solchen Leistungsnachweises soll der Beweis dafür sein, dass eine Gruppe oder Staffel unter Leitung eines Einheitsführer einen Löschangriff in verschiedenen Ausführungen in einem festgelegtem Zeitraum durchführen kann.  Beim Anlegen eines Knoten und Stiche soll jeder Feuerwehrangehörige der Staffel den Nachweis erbringen, dass er die wichtigsten im Feuerwehrdienst verwendeten Knoten und Stiche kennt. Von welcher Art der Löschangriff sowie der Knoten und Stiche sein werden, dass wird erst einen Monat vorher bekannt gegeben.

[nggallery id=635]

Vorheriger ArtikelSchermbeck / Dorsten – Rauschgifthändler festgenommen
Nächster ArtikelHochgifte Energiesparlampen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here