Über 80-Jährige fahren kostenlos mit Bus und Bahn zur Covid-19-Impfung – Regelung in den Münsterlandkreisen abgestimmt

Kreis Borken/Münsterland. Um die anhaltende Covid-19-Pandemie einzudämmen und besonders die ältere Bevölkerung zu schützen, werden aktuell die über 80-Jährigen zu Schutzimpfungen eingeladen.

Dazu haben die Münsterlandkreise Impfzentren eingerichtet. Das „Impfzentrum Kreis Borken“ an der Ortsgrenze Velen/Gescher hat am Montag, 8. Februar, seinen Betrieb aufgenommen. Sofern die Impfzentren abseits einer Buslinie liegen, wurden zusätzliche Fahrtmöglichkeiten geschaffen – im Kreis Borken wurden zwei TaxiBus-Linien eingerichtet.

Um die Nutzung von Bus und Bahn zu erleichtern, bieten die Verkehrsunternehmen im Münsterland allen Personen über 80 Jahre eine kostenlose Fahrt zum Impftermin und wieder zurück an.

Kostenlose Begleitung

Als Fahrtberechtigung dient ein Personalausweis, mit dem die Impfwilligen ihr Alter nachweisen können. Sofern vorhanden, sollte der Terminnachweis zur Covid-19-Impfung ebenfalls vorgezeigt werden. Auch darf eine weitere Person die über 80-Jährigen kostenlos begleiten. Das Alter der Begleitperson spielt keine Rolle.

„Mit dem kostenlosen Bus-Angebot für die über 80-Jährigen leisten wir als Kreis gemeinsam mit unseren Nachbarkreisen und den Verkehrsunternehmen im Münsterland einen Beitrag zur Pandemie-Bewältigung in unserer Region“, so Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreis-Verkehrsdezernentin Dr. Elisabeth Schwenzow.

Das „Impfzentrum Kreis Borken“ an der Ortsgrenze Velen/Gescher ist zu erreichen mit den TaxiBus-Linien T16 Stadtlohn – Gescher – Velen und T17 Borken – Ramsdorf – Velen nach tel. Voranmeldung. Die Fahrpläne sind auch online unter www.bus-und-bahn-im-muensterland.de einsehbar.
Weitere Informationen, auch zur Anfahrt, gibt es auf unserer Internetseite unter www.kreis-borken.de/impfzentrum.

Vorheriger ArtikelHandwerker schwer verletzt nach Sturz vom Dach
Nächster ArtikelBetrunken und ohne Fahrerlaubnis am Steuer
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here