Armin-Thomas Khihel und Barbara Squinzani spielen am Sonntag, 3. November, in der Reihe „Best of NRW“ auf Schloss Raesfeld

Kreis Borken / Raesfeld (pd). Der Kulturkreis Schloss Raesfeld lädt zu einem Konzert mit zwei erfolgreichen Solisten ein: Der Klarinettist Armin-Thomas Khihel und die Pianistin Barbara Squinzani gastieren am kommenden Sonntag, 3. November, gemeinsam als Duo im Rittersaal des Schlosses. Das musikalische Programm beginnt um 17 Uhr.

Barbara Squinzani
Barbara Squinzani

Das Konzert findet im Rahmen der Reihe „Best of NRW“ statt. Armin-Thomas Khihel, geboren 2001, erhielt seinen ersten Klarinetten-Unterricht bereits im Altern von sechs Jahren. Seit 2015 ist er Jungstudent an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Er besuchte zahlreiche Meisterkurse bei renommierten Professoren und gewann den Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene, unter anderem 2017 in der Wertung „Holzbläserensemble“, sowie 2018 den 3. Preis des Wetzlarer Klarinettenwettbewerbs. Er ist seit 2018 Stipendiat der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.

Die in Italien geborene Pianistin Barbara Squinzani bestand am Turiner Konservatorium ihre Klavierabschlußprüfung mit der höchsten Auszeichnung. In den Jahren 1997 bis 2004 vervollständigte sie ihre Ausbildung in Deutschland. Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe; so erhielt sie unter anderem den 1. Preis beim „Stadt Moncalieri“- und dem „Franz Schubert“-Wettbewerb in Italien und das Ehrendiplom bei dem „Maria Canals“-Wettbewerb in Barcelona.

Seit 1992 gibt sie Solo- und Kammermusikabende in Europa und Südamerika, konzertiert als Solistin mit Orchestern und ist gefragte Kammermusikpartnerin.

Auf dem Programm in Raesfeld stehen die „Grande Sonate für Klarinette und Klavier A-Dur“ von Wolfgang Amadeus Mozart und „Solo de Concours“ von André Messager. Darüber hinaus werden das „Grand Duo Concertant Es-Dur“ von Carl Maria von Weber und die Sonate für Klarinette und Klavier von Francis Poulenc zu hören sein.

Der Eintritt kostet für Besucherinnen und Besucher, die nicht Mitglied des Kulturkreises Schloss Raesfeld sind, 20 Euro, für Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten 12 Euro.

Karten können in der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld unter Tel.: 02564 /98 99 110 oder per E-Mail an [email protected] (bis Donnerstag, 31. Oktober, 15 Uhr) bestellt werden. Dort ist auch das Programmheft für die Saison 2019/20 erhältlich. Der Verkauf an der Tageskasse beginnt im Schloss Raesfeld ab 16 Uhr.

Die Konzertreihe „Best of NRW“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Artur- und Liselotte-Dumcke-Stiftung, der Eibach Stiftung aus Finnentrop, der Stiftung Mercator sowie der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung aus Herdecke und der Walzwerke Einsal GmbH. Näheres zur Reihe gibt es auch unter www.bestofnrw.de.

Weitere Informationen zum Kulturkreis und dessen Programm finden sich im Internet unter www.kulturkreis-schloss-raesfeld.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here