Kinderschänder stellte sich der Polizei in Berlin

Nachtrag zur Pressemitteilung „EK Rose: Polizei sucht unbekannten Tatverdächtigen mit Bild“

Der männliche Tatverdächtige, der im Zusammenhang mit den Ermittlungen der EK Rose mit einem richterlichen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung gesucht wurde, ist identifiziert. Der 37-jährige Mann aus Berlin wurde heute (22.6., 18:15 Uhr) widerstandslos in Berlin festgenommen.

Großer Fahndungsdruck

Bei der Polizei Münster gingen im Laufe des Tages über die Hinweishotline und per E-Mail knapp vier Duzend Hinweise ein. Mehrere deuteten konkret darauf hin, dass es sich bei dem Gesuchten um den 37-jährigen Deutschen aus Berlin handeln könnte.

Aufgrund des großen Fahndungsdrucks meldete sich der 37-Jährige am Abend dann unmittelbar vor der Festnahme im Beisein seines Rechtsanwalts telefonisch bei der Polizei.

Vorheriger ArtikelNeues Wohnhaus – Dach soll bis Ende des Jahres fertig sein
Nächster ArtikelErstmals Corona-Infektionsfall mit Delta-Variante im Kreis Borken
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein