Jubiläumsturnier SuS GW Barkenberg

Trainer Jürgen Pütz-Bosse berichtet.

GW Barkenberg feierte über Pfingsten sein 50-jähriges Bestehen und lud unsere D2 zu einem Freundschaftsturnier ein, was wir dankend annahmen! Bei den Spielen jeder gegen jeden trafen wir auf den SSV Rhade, SV Altendorf, JSG Gahlen/Hardt/RW Dorsten, GW Barkenberg und SC Herten! Weil wir keinen eigenen Torhüter mit an Bord hatten, half uns Luca Rentmeister von der D1 spontan mit einer bärenstarken Leistung aus, wobei er im gesamten Turnier kein einziges Tor kassierte und so unserer D2 zu einem guten Turnierergebnis verhalf! Aber auch der Rest der Truppe wusste zu gefallen und war rein spielerisch die überzeugendste Mannschaft des Turniers. Bei besserer Chancenverwertung war sogar locker der erste Platz möglich. So beendeten wir als 0:0 Könige das Jubiläumsturnier und unsere Jungs wurden mit Plaketten ausgezeichnet!

Ergebnisse: D2 – SSV Rhade 0:0, D2 – G W Barkenberg 0:0, D2 – SV Altendorf 1:0, D2 – JSG Gahlen/Hardt/RW Dorsten 0:0 und D2 – SC Herten 2:0.

Im Endergebnis war das ein guter zweiter Platz, der so nicht unbedingt zu erwarten war!

Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten: Luca Rentmeister, Lieven Bäßler, Jonas Brand, Niels Ebbing, Lukas Klaus, Hennes Kuhmann, Jan Olbing, Leander Lammersmann, Caspar Hudournik, Luc Hudournik, Max Heiming und Klemens Windbrake.

Vorheriger ArtikelSpielbericht: JSG Raesfeld/Erle D2 gegen SV Vestia Disteln D1
Nächster ArtikelRaesfeld feiert die Münsterländer Picknicktage
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein