Raesfeld feiert die Münsterländer Picknicktage

Raesfeld feiert die Münsterländer Picknicktage mit einem Sherlock-Holmes-Hörspiel-Picknick auf Schloss Raesfeld

Die Münsterländer Picknicktage stehen in den Startlöchern und versetzen die Region vom 16. bis 19. Juni in Picknickstimmung.

Unter dem Motto „Ich. Du. Wir. Das Münsterland feiert Picknick!“ sind auch Picknickbegeisterte aus Raesfeld und der Region dazu eingeladen, das Lebensgefühl des Münsterlandes bei einem Sherlock-Holmes-Hörspiel-Picknick auf Schloss Raesfeld gemeinsam zu feiern.

Das Theater ex libris aus Münster mit Schauspieler, Kabarettist und Moderator Christoph Tiemann führt dieses eigens für die Picknicktage konzipiertes Livehörspiel mit Musik auf. Meisterdetektiv Sherlock Holmes und sein Freund Watson werden ausgerechnet beim Picknick mit einem Verbrechen konfrontiert.

ck-Event-am-Schloss-Raesfeld
Markus Büsken und Diana Brömmel vom Ortsmarketing Raesfeld freuen sich auf das große Picknickevent im Schlosshof. ©Gemeinde Raesfeld

Kniffliges Rätsel am Schloss Raesfeld

Ein kniffliges Rätsel inmitten der herrschaftlichen Atmosphäre auf Schloss Raesfeld. Los geht es am Samstag, 18. Juni 2022 um 19.00 Uhr im Schlosshof, der eigens für das Picknick mit bunten Klappliegen und Bänken vom Münsterland e.V. für das Picknick herausputzt wird. Die Teilnahme ist kostenlos. Gerne darf ein gefüllter Picknickkorb mitgebracht werden. Zusätzlich können gekühlte Getränke beim Stand von „Mahl & Meute“ erworben werden.

„Dieses besondere Event-Picknick ist wie gemacht für uns. Im Schatten des Raesfelder Schlossturms lässt es sich wunderbar picknicken, denn das Ambiente verbreitet direkt entspannte Urlaubsstimmung“, sagt Diana Brömmel vom Ortsmarketingverein. „Außerdem ist es ein wunderbarer Einstieg in das Wochenende, an dem am Sonntag der „Schlösser- und Burgentag“ mit besonderen Aktionen lockt.“

Museum am Schloss und Schlosskapelle-

Sonntag 19. Juni 2022 von 11 bis 17 Uhr

Der Heimatverein Raesfeld öffnet das „Museum am Schloss“ und die Schlosskapelle St. Sebastian.
Zu sehen gibt es die spannende Dauerausstellung „Raesfeld 1939 bis 1945“. In dieser Ausstellung wird das alltägliche Leben der Dorfbevölkerung in der Zeit des II. Weltkriegs gezeigt, abseits der großen Politik. Aber auch ein Besuch der Schlosskapelle ist lohnenswert: Nicht nur das Innere des Bauwerks verzaubert Gäste – beim Verlassen der kleinen Kapelle kannst du den fantastischen Ausblick auf die alten Gemäuer der Burg genießen.

Naturerlebnisgelände von 11:00 – 17:00 Uhr

Das Naturerlebnisgelände am Tiergarten Schloss Raesfeld ist für Kinder geöffnet. Hier ist Toben angesagt: Kletter- und Balancierpfade, Zapfenweitwurfanlage, Astbaustelle und vieles mehr laden die kleinen Besucherinnen und Besucher zum Spielen in und mit der Natur ein.

Musik liegt in der Luft

  • 11:30 – 13:30 Uhr JAZZ-FRÜHSCHOPPEN
  • 14:00 – 15:00 Uhr FANFARENCORPS RAESFELD
  • 15:00 – 16:00 Uhr BURGMUSIKANTEN RAESFELD, VORORCHESTER

Die Musikschule Borken veranstaltet anlässlich ihres 50. Geburtstages in Kooperation mit dem Restaurant „Mahl und Meute“ ein Jazz-Frühschoppen im Schlossinnenhof. Anschließend treten zwei große Raesfelder Musikvereine im Schlosshof auf und sorgen für mitreißende musikalische Beiträge.

Schlossführung inkl. Schlosskapelle um 15:30 Uhr

Die rund 60-minütige Führung beginnt mit der Besichtigung der Schlosskapelle. Es schließt sich eine historisch ausgerichtete Führung durch die Außenanlagen mit Erklärungen zum Baustil und zur Geschichte des Schlosses an. Gegebenenfalls kann auch das Kaminzimmer im Schloss oder das Verlies in der Vorburg im Rahmen dieser Führung besichtigt werden.

Weitere Informationen zum Schlösser- und Burgentag Münsterland 2022 unter www.muensterland.com/tourismus

Vorheriger ArtikelJubiläumsturnier SuS GW Barkenberg
Nächster ArtikelAuftakt des viertägigen Schützenfestes in Erle Freitag 2022
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein