Impf-Endspurt 2021 im Westmünsterland

Impf-Endspurt 2021 im Westmünsterland und Ausblick auf die 1. Januarwoche 2022

Kreis Borken: „Angebote ‚zwischen den Jahren‘ nutzen – Besonderheiten bei Kinderimpfungen beachten!

Kreis Borken (pd). Aufgrund der neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) können Personen ab 18 Jahren ihre Auffrischungsimpfung bereits drei Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung oder einer überstandenen SARS-CoV-2-Infektion erhalten. Diese Regelung wird bei den Impfangeboten im Kreis Borken umgesetzt. Das teilt der Koordinierende COVID 19-Impfeinheit (KoCI) der Kreisverwaltung mit. Der verkürzte Impfabstand soll den Schutz gegen eine Ansteckung und einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf auch bei Ausbreitung der neuen Omikron-Variante aufrechterhalten. Neben Auffrischungsimpfungen sind selbstverständlich auch weiterhin Erst- und Zweitimpfungen möglich.

Grundsätzlich gilt bei diesen Impfungen:

  • Geimpft werden Personen ab 12 Jahren.
  • Auffrischungsimpfungen sind erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
  • Verimpft wird der Impfstoff von Moderna.
  • Der Impfstoff von BioNTech steht ausschließlich für unter 30-Jährige und Schwangere zur Verfügung.
  • Eine Auswahl des Impfstoffs ist nicht möglich.

Mitzubringen sind der Personalausweis, der Impfpass, die Krankenkassenkarte sowie die vorausgefüllten Impfunterlagen. Diese Unterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden. Wichtig ist bei der Erst- oder Zweit-Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines bzw. einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich.

Impfungen für Niederländer

Niederländer können nur geimpft werden, wenn sie in Deutschland wohnen und/oder arbeiten bzw. eine deutsche Krankenversicherung nachweisen.
Hier die Termine:

  • Am Dienstag (28.12.2021) und Mittwoch (29.12.2021) ist das KoCI-Team jeweils in der Zeit von 13 bis 19 Uhr in der Stadthalle Vennehof in Borken im Einsatz. Dort sind dann ohne vorherige Terminvereinbarungen Impfungen ab einem Alter von 12 Jahren und Auffrischungsimpfungen ab einem Alter von 18 Jahren möglich.
  • Am Mittwoch (29.12.2021) und Donnerstag (30.12.2021) können Impfwillige ohne vorherige Terminvereinbarung in der Kommunalen Impfstelle der Stadt Bocholt im ehemaligen Sparkassengebäude (Markt 8) jeweils von 16 bis 19 Uhr die Erst-, Zweit- oder auch Booster-Impfung bekommen.

Impftermine in anderen Impfstellen können zudem unter www.corona.chayns.de vereinbart werden.

Besonderheit: Kinder-Impftermine:
Der nächste Termin für Kinder-Impfungen findet am Donnerstag (30.12.2021) in der Impfstelle des Kreises in Borken (Stadthalle Vennehof, Am Vennenehof 1) statt.
Die Termine dort sind allerdings bereits ausgebucht. In Bocholt sind die ersten Impftermine für Kinder am Mittwoch (05.01.2022), Freitag, (07.01.2022) und am Samstag (08.01.2022) jeweils von 12.30 Uhr bis 19.30 Uhr vorgesehen (täglich 400). Termine dafür können unter www.corona.chayns.de gebucht werden.

Januar 2022

Auch im weiteren Verlauf des Januars wird es an jeweils zwei bis 3 Tagen pro Woche Impfangebote für die Altersgruppe von 5 bis 11 Jahren geben. Über die entsprechenden Buchungsmöglichkeiten wird dann frühzeitig informiert.
Verimpft wird der Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer für Kinder. Die Zweitimpfung der Kinder zwischen fünf und elf Jahren sollte drei Wochen nach der Erstimpfung stattfinden. Der Termin für die Zweitimpfung kann nach erfolgter Erstimpfung unter www.corona.chayns.de gebucht werden.
Begleitpersonen oder ältere Geschwisterkinder ab 12 Jahren können bei diesen Terminen nicht mitgeimpft werden.

Die Begleitung einer erwachsenen Person ist erforderlich. Um ein Kind impfen lassen zu können, muss zudem eine von allen Sorgeberechtigen unterschriebene Einwilligungserklärung im Original vorgelegt werden. Diese ist beim Buchungssystem hinterlegt und kann vorausgefüllt ausgedruckt mitgebracht werden.

Alternativ können diese Impfunterlagen auch unter www.kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen werden. Ebenfalls vorgelegt werden muss entweder eine Gesundheitskarte des Kindes oder ein gültiges Ausweisdokument.
Weitere Informationen zu den Kinderimpfungen und zur Buchung der Termine stehen unter https://www.kreis-borken.de/kinderimpfung zur Verfügung.

Vorab-Hinweis für die 1. Januarwoche 2022:
Am Dienstag (04.01.2022) und Donnerstag (06.01.2022) bietet das KoCI-Team des Kreises Borken in der Zeit von 13 bis 19 Uhr in Bocholt im ehemaligen Sparkassengebäude (Markt 8) ebenfalls wieder freies Impfen ohne Termin an.

Vorheriger ArtikelWanderausstellung-Depressionen im Rahmen von der Sonderausstellung „krisensicher“
Nächster ArtikelDonnerstags-Impfangebote im Januar 2022 mit Übersetzer
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein