Die alte Scheune auf dem Hof von Johannes Böckenhoff wird abgerissen.

Zeit, dass sich was dreht! Im Erler Ortskern tut und dreht sich derzeit so langsam etwas.

Mit dem Abriss des alten Bullenstalls auf dem Hof von Johannes Böckenhoff an der Schermbecker Straße startet einer der ersten Prozesse im Rahmen der Dorfentwicklung Raesfeld-Erle.

Erle-Abriss Böckenhoffs Scheuene Schermbecker Straße

Neue Platzgestaltung

Dies sei, laut Martin Tesing, Erster Beigeordneter der Gemeinde Raesfeld, der erste Teilbetrag für die neue Platzgestaltung in Erle. „Ein Teil davon ist der Bullenstall, wo an dieser Stelle die Neuerrichtung eines Mehrfamilienhauses mit 12 bis 14 Wohneinheiten geplant ist“.

Erle-Abriss Böckenhoffs Scheuene Schermbecker Straße

Im Laufe der nächsten Monate soll das Umfeld in der Erler Dorfmitte neu gestaltet werden. „Das zentrale Element wird das gesamte Areal auf dem Hof Böckenhoff sein, welches neu gestaltet werden soll. Dazu gehört auch der Bullenstall“, ergänzt Tesing.

Erle-Abriss Böckenhoffs Scheuene Schermbecker Straße

Darüber hinaus gehe die Weiterentwicklung der Dorfentwicklung, so Martin Tesing, Zug um Zug voran. Neben dem Mehrfamilienhaus ist ein genossenschaftliches Bürgerhaus mit Gastronomie geplant (wir berichteten).

Petra Bosse

Viele Ideen für die Zukunft – Raesfeld 2030

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here