„RAESFELD 2030 – Gute Konzepte für die Zukunft“ – Präsentation der Ergebnisse

Gemeinde Raesfeld lädt zur 2. RaesfeldKonferenz ein. Projekte und Maßnahmen werden vorgestellt

Im Mai fiel der Startschuss für den Prozess „RAESFELD 2030 – Gute Konzepte für die Zukunft“. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich seitdem an dem Prozess beteiligt und wertvolle Hinweise für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde Raesfeld mitgeteilt, z. B. bei der „1. RaesfeldKonferenz“, der „Frage der Woche“ und beim „Zukunftstag“.

Zukunftstag Raesfeld 2030

Nun ist es Zeit, die Ergebnisse in einer öffentlichen Abschluss-Informationsveranstaltung vorzustellen.
In der 2. RaesfeldKonferenz geht es um die Vorstellung der wichtigsten gemeindlichen Entwicklungsziele und Handlungsfelder sowie um die Präsentation der Projekte und Maßnahmen, die anhand der Analysen und Bürgerbeteiligungen erarbeitet wurden.

Dazu gehören Projekte, die in der gesamten Gemeinde ihre Wirkung entfalten, aber auch Maßnahmen, die sich konkret auf die Ortsteile Raesfeld und Erle beziehen.

Am 28. November um 18:00 Uhr lädt die Gemeinde Raesfeld alle Interessierten in das Forum der St.-Sebastian-Schule, Im Mensing 14, 46348 Raesfeld ein. Bei der öffentlichen Veranstaltung stellen die beiden im Prozess beteiligten Fachbüros die Ergebnisse des Prozesses RAESFELD 2030 vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Vorheriger ArtikelIm Dorf tut sich was – Altes Erler Dorfbild tschüss
Nächster ArtikelErle aus luftiger Höhe – Projekt Raesfeld 2030
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here