Uneinsichtiger Gastwirt. Polizei leitet Bußgeldverfahren ein

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei gegen 03:30 Uhr aufgrund einer Ruhestörung zu einer Gaststätte an der Bahnhofstraße gerufen.

Die Beamten stellten daraufhin Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest.

Trotz Aufforderung die Veranstaltung zu beenden, wurde diese laut Polizeimeldung weitergeführt, so dass es zu einem erneuten Anruf gegen 05.20 Uhr kam. Die Veranstaltung wurde beendet und ein Bußgeldverfahren gegen den uneinsichtigen Wirt eingeleitet.

Vorheriger ArtikelRaesfelder DJ´s drehen mächtig im Jugendhaus auf
Nächster ArtikelCorona- Warnstufe Rot im Kreis Borken erreicht
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here