Rund 600 Fans kamen am Samstagabend in die Stadthalle Borken zum Nickelmann-Konzert 2018 „Da Capo“.

Seine Lieder erzählten Geschichten seines Lebens, mal überaus quirlig, mal melancholisch.

Oft waren es Texte mit viel Tiefgang und Emotionen. Und seine Fans stimmten lautstark mit ein. 

Die Musiker Klaus Neuenhaus (Bass) und Michael Helten (Gitarre), Niclas Floer (Hammond), Marc Pawlowski (Drums), Evelyn Fürst (Geige), Frank Schut (Mundharmonika) und Markus Wellermann (Flügelhorn) komplettierten den Abend und präsentierten einen bunten Querschnitt aus dem Liedgut Marke Nickelmann. Gesanglich unterstützt wurde der Raesfelder von Kerstin „Kessie“.

Vorheriger ArtikelHeico Nickelmann begeisterte Fans im ausverkauften Vennehof
Nächster ArtikelAlles leer – Großer Bahnhof für Gertrud und Ewald Marpert
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here