Ein Abschied, den Gertrud und Ewald Marpert so schnell nicht vergessen werden.

Volles Haus und super Abschiedsparty. Eine Ära geht zu Ende.

Der Sonntag war der letzte Tag für Gertrud und Ewald Marpert in der Dorfschänke als Wirtsleute. Das Ehepaar zieht sich nach 29 Dorfschenke zurück.

Olaf Thon in der Dorfschenke Raesfeld Marpert

Ewald wird zukünftig nur noch vor der Theke sitzen. Ehefrau Gertrud wird ihre Tochter Gerlinde weiterhin im Rathaus-Café unterstützen. Anton Braun wird ab 2019 zukünftig als neuer Pächter hinter dem Tresen stehen (wir berichteten).

Olaf Thon in der Dorfschenke Raesfeld Marpert

Bereits im Vorfeld verkündigte Ewald, dass das Lager geräumt und die Bierfässer geleert werden müssen. Das ließen sich die Raesfelder nicht zweimal sagen.

Ab 11 Uhr kamen die Besucher, Familie und Freunde, um sich von Gertrud und Ewald zu verabschieden. Ein letztes Mal, wo beide im Mittelpunkt des Geschehens standen. Das Freibier floss in Strömen. Die Schnäpse auch.

Selbst Ex-Nationalspieler Olaf Thon schaute bei dem bekennenden Schalke-Fan Ewald vorbei und war kurzeitig, neben Ewald natürlich, der Star des Tages.

Erst als alle Fässer und alle Korn-, Whisy und Schnapsflaschen geleert waren, zogen die Besucher am späten Nachmittag ab. Mit dem Ausscheiden von Gertrud und Ewald geht eine Kneipen-Ära in Raesfeld zu Ende.

Olaf Thon in der Dorfschenke Raesfeld Marpert

Sie machen Platz für den „jungen Wilden“ und wünschen dem neuen Pächter Anton Braun viel Erfolg und gutes Gelingen.

Petra Bosse/Fotos: privat



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here