Einsatz auf der Buslinie S 75 Bocholt – Borken – Münster

Kreis Borken (pd). Auf der stark nachgefragten „Sprinterbuslinie“ Bocholt – Borken – Münster (S 75) sind jetzt neue Doppeldecker-Busse unterwegs.

Gleich drei Fahrzeuge des Typs VDL Futura FDD 2 mit dem auffälligen Sprinterlogo hat das vom zuständigen Verkehrsträger Kreis Borken beauftragte Bus-Unternehmen Stadtwerke Krefeld (swk) in Dienst gestellt.

Neue Sprinterbusse Borken Münster
(v. l. n. r.): Guido Stilling (swk), Dr. Gerswid Altenhoff-Weber (Kreis Borken) und Busfahrer Detlef Bruns stellten einen der drei neuen Busse vor. Foto: Kreis Borken

„Die etwas mehr als 14 m langen und 4 m hohen Busse bieten unseren Fahrgästen noch weiteren Komfort“, freuten sich Dr. Gerswid Altenhoff-Weber, Leiterin des Fachbereichs Verkehr der Kreisverwaltung, und Guido Stilling, Geschäftsführer swk-Fahrservice, bei der Vorstellung. Zudem erfüllen die neuen Fahrzeuge die Abgasnorm Euro 6 und sind somit sauberer als ihre Vorgänger.

Spurwarn- sowie Notbremsassistent

Die Außenbeleuchtung erfolgt komplett über LED-Technik. Damit herrschen für den Fahrer bei Dunkelheit deutliche bessere Sichtverhältnisse. Überdies gibt es am Ein- und Ausstieg Spots an der Dachkante, so dass diese Bereiche ebenfalls gut ausgeleuchtet sind. Assisstenzsysteme wie der Abstandsregeltempomat, Spurwarn- sowie Notbremsassistent sorgen ebenfalls für mehr Sicherheit.

Deutlich verbessert wurde die Möglichkeit, Gepäck in den Bus zu laden. Am Kofferraum befindet sich eine Gepäckklappe, die vom Fahrerplatz geöffnet und geschlossen werden kann. Über eine Taste direkt an der Klappe können die Fahrgäste den Busfahrer entsprechend informieren.

Die neuen Busse verfügen außerdem über eine verbesserte Klima- und Heizungsanlage. Freies WLAN im Bus sei im Übrigen – wie schon vorher – selbstverständlich, betonten Dr. Gerswid Altenhoff-Weber und Guido Stilling.

Vorheriger ArtikelStudien-Reise nach Jordanien
Nächster ArtikelWasserrohrbruch hob Bürgersteigpflaster hoch
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here