Mit der passenden Tour wird der Fußmarsch zum Vergnügen

Der Naturpark Hohemark Westmünsterland bietet viele interessante Ausflugsziele und wunderschöne Wanderstrecken.

Sportliche Herausforderung, Genießertour oder ein kleines Abenteuer – das Hobby „Wandern“ hat viele Facetten und gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten.

Naturpark Tiergarten Schloss Raesfeld

Doch gerade weil die Erwartungen an eine vergnügliche Tour so unterschiedlich sind, sollte man im Vorfeld die individuellen Wünsche klären. Wir geben Tipps für die passende Wanderung:

– Gewaltmarsch oder Genießertour: Eine der wichtigsten Fragen, die geklärt sein sollten, ist der Zweck der Wanderung. Geht es darum, Strecke zu machen oder ist nur ein entspannter Ausflug bis zur nächsten gemütlichen Hütte geplant? Wer beispielsweise nur zwei Stunden Spaziergang vor sich hat, braucht wenig Proviant für unterwegs. Allerdings sollte man auch bei kürzeren Touren regelmäßig Trinkpausen einlegen, damit sich der Körper regenerieren kann. Tipp für die ersten Wanderungen im Frühling: Ein isolierendes Sitzkissen passt in jeden Rucksack und schützt vor Unterkühlungen.

Wandern im Frühling Naturpark Hohemark Münsterland
Foto: Pixabay


– Nicht zu viele Kilometer planen: Filme wie „Ich bin dann mal weg“ rufen bei so manchem Wanderfreund die Lust auf große Taten hervor. Doch mal ehrlich: Wer hat schon die Zeit, geschweige denn die Fitness, um einen Fernwanderweg anzugehen?

Die Wanderfit-Initiative der BKK Pfalz empfiehlt daher zum Start in die Wandersaison einfache Touren von zwei bis drei Stunden. Sinnvoll sind Strecken mit gemäßigten An- und Abstiegen, um die wenig trainierte Muskulatur nicht überzustrapazieren. Wie etwa die Bänkeltour in Weisenheim am Berg mit ihren schönen waldigen Wegen, die nur leicht ansteigen.

Wandern im Frühling Naturpark Hohemark Münsterland
Foto: P. Bosse


– Erlebnisse schaffen: Wenn sich sonnige Feldwege mit schattigen Waldpfaden abwechseln, steile Anstiege zu großartigen Aussichtspunkten führen und sich hinter jeder Kurve ein neuer Anblick bietet, bleibt eine Wanderung bis zum Schluss spannend.

Eine abwechslungsreiche Streckenführung ist die Grundlage jeder schönen Tour. Kinder lassen sich besonders leicht für einen längeren Fußmarsch begeistern, wenn es unterwegs etwas Tolles zu entdecken gibt.

Wandern im Frühling durch Naturpark Raesfeld
Foto: Pixabay

Erlebnisideen für Familien gibt es auch auf www.wanderfit.de. So sind die Kleinen beispielsweise mit Feuereifer dabei, wenn sich die Wanderung mit der Suche nach Geocaches verbinden lässt.

– Warm-up für Wanderer: Nicht zuletzt entscheidet die eigene Fitness über den Funfaktor einer Wanderung. Sind längere Touren mit Rucksack geplant, sollte man deshalb bereits in der Woche zuvor die Rückenmuskulatur mit gezielten Übungen kräftigen.

Wandern im Frühling durch Naturpark Raesfeld
Foto: Pixabay

Vor dem Loslaufen empfiehlt Gesundheitswanderführer Jürgen Wachowski außerdem ein kleines Warm-up für Sehnen, Bänder, Muskeln und Gelenke. Beliebte Übungen sind Auf-der-Stelle-laufen, Armkreisen sowie das Dehnen von Waden und Oberschenkeln.(djd)

Vorheriger ArtikelSponsoren für mehr Herzsicherheit gesucht
Nächster ArtikelEuropawahl – Per Barcode in Sekundenschnelle zum Briefwahlantrag
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here