Corona-Infizierter unter den Zuschauern eines Jugendfussballspiels in Stadtlohn

Kreis ordnete nach Bekanntwerden sofort Testungsaktion an Laborergebnisse Stand Samstag: 63 negative Rückmeldungen

Kreis Borken (pd). Unter den Zuschauern eines Jugendfussballspiels zwischen dem die Partie ausrichtendem SUS Stadtlohn und dem VfL Rhede befand sich – wie sich erst danach herausstellte – ein mit dem Coronavirus infizierter Zuschauer, der aus dem Kreis Wesel stammt.

Da sich der gastgebende Verein in vorbildlicher Weise strikt an die Auflagen gehalten hatte, lagen sofort die Kontaktdaten aller bei dem Spiel anwesenden rund 70 Personen vor.

Das zuständige Kreisgesundheitsamt Borken konnte somit unverzüglich deren vorsorgliche Testung in die Wege leiten. Heute (27.06.2020) liegen die Ergebnisse von 63 Personen vor. Sie sind allesamt negativ.

Vorheriger ArtikelRaesfelder Mathe-Mäuse sind Landes-Vizemeister
Nächster ArtikelFotowettbewerb TSV – Coronakrise sportlich meistern
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here