Bundestagswahl am 26.09.2021: 34,7 Prozent der Wahlberechtigten im Kreis Borken haben mit Stand 23.09.2021 einen Antrag auf Wahlschein gestellt


2017 lag der Anteil der Briefwählerinnen und -wähler an den Wahlberechtigten bei 21,7 Prozent201.314 Wahlberechtigte im Wahlkreis 126 – Borken II

Kreis Borken. Bei der diesjährigen Bundestagswahl sind im Kreis Borken so viele Briefwählerinnen und -wähler wie nie zuvor zu erwarten. Das teilt Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster in seiner Funktion als Kreiswahlleiter mit.

Nutzten bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt 60.382 Wahlberechtigte (21,7 Prozent aller seinerzeit 278.058 Wahlberechtigten) diese Möglichkeit, so zeigt sich nach der Zahl der bislang bei den örtlichen Wahlämtern zu verzeichnenden Briefwahlanträge eine stark steigende Tendenz. Denn mit Stand 23.09.2021 haben kreisweit bereits 96.975 Personen (34,7 Prozent der aktuell 279.356 Wahlberechtigten) Briefwahlunterlagen beantragt. Dies geht aus einer aktuellen Abfrage des Wahlbüros der Kreisverwaltung hervor.


Im Borkener Teil des Wahlkreises 124 – Steinfurt I/Borken I (Ahaus, Gronau, Heek, Legden und Schöppingen) hatten zum Stichtag 23.09.2021 insgesamt 27.053 Personen einen Antrag auf Wahlschein gestellt.

Das sind rund 34,6 Prozent der insgesamt 78.042 Wahlberechtigten in diesen fünf Kommunen. 2017 lag dort der Anteil der Briefwählerinnen und -wähler an den Wahlberechtigten bei 22,1 Prozent. Für diesen Wahlkreis ist die Kreisverwaltung Steinfurt zuständig

Im Wahlkreis 126 – Borken II (mit Bocholt, Borken, Gescher, Heiden, Isselburg, Raesfeld, Reken, Rhede, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden) haben zum Stichtag 23.09.2021 insgesamt 69.922 Personen einen Wahlschein beantragt. Das sind es 34,7 Prozent der dort lebenden 201.314 Wahlberechtigten. 2017 lag der Anteil der Briefwähler an den Wahlberechtigten in diesem Wahlkreis bei 21,6 Prozent. Für diesen Wahlkreis ist die Kreisverwaltung Borken zuständig.

Vorheriger ArtikelNeue Spielgeräte im Naturerlebnisgelände werden installiert
Nächster ArtikelKronkorken für einen guten Zweck
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here